APA/APA/AFP/WOJTEK RADWANSKI

Bisher 14.500 Menschen aus der Ukraine in Österreich

20. März 2022 · Lesedauer 1 min

14.500 Flüchtlinge aus der Ukraine sind bisher in Österreich erfasst worden. Das teilte das Innenministerium Sonntagvormittag mit.

Alleine in Wien waren es am Samstag 1.000 Personen, bundesweit 2.500. Zu beachten ist, dass die eigentliche Erfassung erst seit genau einer Woche läuft. 

In Folge der Registrierung kann dann auch ein Vertriebenen-Ausweis ausgestellt werden. Dieser ist dann wiederum Voraussetzung, um am österreichischen Arbeitsmarkt tätig werden zu können, und dient auch als Reisedokument.

Für die Erfassung gibt es aktuell 40 Stellen. Um dem starken Andrang gerecht zu werden, sollen diese in den kommenden Tagen ausgebaut werden, auch mit mobilen Stellen.

Quelle: Agenturen