APA/APA/AFP/POOL/LUDOVIC MARIN

Bericht: Palästinensischer Premier will Hamas als "Juniorpartner"

0

Der palästinensische Regierungschef Mohammad Shtayyeh will einen Medienbericht zufolge die für das Massaker als 1.200 Israelis verantwortliche Terrororganisation Hamas als "Juniorpartner" in seine Regierung aufnehmen.

Dies sei Teil eines Nachkriegsplans für den Gaza-Streifen, an dem die Palästinenserbehörde gemeinsam mit US-Vertretern arbeite, meldete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag. Israel hat die Vernichtung der Hamas zum Ziel seines derzeitigen Krieges erklärt.

"Palästinenser sollten nicht entzweit werden"

Demnach wäre es das "bevorzugte Ergebnis" des Konflikts, wenn die Hamas ein Juniorpartner der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) beim Aufbau eines neues Staates würde, der das Westjordanland, den Gaza-Streifen und Ost-Jerusalem umfassen würde, so Shtayyeh. "Wenn sie bereit sind zu einem Abkommen und das politische Programm der PLO akzeptieren, dann gibt es Raum für Gespräche. Die Palästinenser sollten nicht entzweit werden", sagte er. Das israelische Ziel, die Hamas vollständig zu besiegen, sei "unrealistisch".

ribbon Zusammenfassung
  • Der palästinensische Regierungschef Mohammad Shtayyeh will einen Medienbericht zufolge die für das Massaker als 1.200 Israelis verantwortliche Terrororganisation Hamas als "Juniorpartner" in seine Regierung aufnehmen.
  • Dies sei Teil eines Nachkriegsplans für den Gaza-Streifen, an dem die Palästinenserbehörde gemeinsam mit US-Vertretern arbeite, meldete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag.
  • Israel hat die Vernichtung der Hamas zum Ziel seines derzeitigen Krieges erklärt.

Mehr aus Politik