AFP

Ballett in Mailand wegen Putin-Tattoos abgesetzt

30. Dez. 2022 · Lesedauer 1 min

Der russische Tänzer Sergej Polunin hat sich dreimal das Gesicht seines Präsidenten Wladimir Putin stechen lassen.

Das Mailänder Arcimboldi-Theater setzt eine Ballett-Aufführung mit dem russischen Tänzer Sergej Polunin ab. Er hat sich dreimal das Konterfei des russischen Präsidenten Wladimir Putin auf Brust und Schultern stechen lassen.

Nach einer Kampagne gegen den Auftritt Polunins im Stück "Rasputin - Ein Tanz-Drama" in sozialen Medien sei der Verzicht angesichts von Anspannungen und Drohungen eine Frage der "politischen und moralischen Verantwortung" gewesen, teilte die Bühne mit.

 

Quelle: Agenturen / Redaktion / kap