APA/APA/AFP/MLADEN ANTONOV

Australien: Kein Porträt von König Charles III. auf Fünf-Dollar-Schein

0

Das Porträt der gestorbenen Queen Elizabeth II. auf der australischen Fünf-Dollar-Banknote wird künftig durch ein Design ersetzt, das die Kultur und Geschichte der Ureinwohner würdigt. Das teilte die australische Zentralbank am Donnerstag mit.

König Charles III. wird damit nicht die Geldscheine des Commonwealth-Staates zieren. "Dieser Entscheidung des Aufsichtsrats der Zentralbank gingen Beratungen mit der australischen Regierung voraus, die diese Änderung unterstützt."

Indigene Bevölkerung soll miteinbezogen werden

Die Bank will für die künftige Gestaltung der Banknote Vertreter der indigenen Bevölkerung konsultieren. Andere Scheine und Münzen in Down Under zeigen bereits berühmte Persönlichkeiten und Kunstwerke der Aborigines. Es wird laut Zentralbank aber noch einige Jahre dauern, bis die neuen Noten in Umlauf kommen. Bis dahin sollen die Fünf-Dollar-Scheine mit dem Antlitz der Queen weiter gedruckt werden. Sie werden auch anschließend weiter ihre Gültigkeit behalten.

Das Porträt der Monarchin wird seit 1992 auf die Banknoten gedruckt. Der Tod der Queen im September vergangenen Jahres hatte in Australien die Diskussion um die Monarchie neu entflammt. König Charles ist das neue Staatsoberhaupt des fünften Kontinents.

ribbon Zusammenfassung
  • Das Porträt der gestorbenen Queen Elizabeth II. auf der australischen Fünf-Dollar-Banknote wird künftig durch ein Design ersetzt, das die Kultur und Geschichte der Ureinwohner würdigt.
  • König Charles III. wird damit nicht die Geldscheine des Commonwealth-Staates zieren.
  • Es wird laut Zentralbank aber noch einige Jahre dauern, bis die neuen Noten in Umlauf kommen.
  • Das Porträt der Monarchin wird seit 1992 auf die Banknoten gedruckt.