APA/ROLAND SCHLAGER

ATV-Umfrage: SPÖ führend bei Regierungsfähigkeit

27. Nov. 2022 · Lesedauer 2 min

53 Prozent der Österreicher:innen halten die SPÖ für am geeignetsten, um auf der Regierungsbank zu sitzen. ÖVP und Grüne hingegen reihen sich hinter den Sozialdemokraten und den NEOS auf Platz drei und vier ein.

Das Vertrauen der Bevölkerung in die aktuelle Regierung scheint tief erschüttert zu sein. Rund 52 Prozent der Österreicher:innen halten die ÖVP laut der aktuellen "ATV-Frage der Woche" für "gar nicht" oder "eher nicht" geeignet für das Regierungsamt. Bei den Grünen sich es sogar 57 Prozent der Befragten. Damit liegen die beiden Regierungsparteien auf Platz drei und vier. Nur die FPÖ schneidet schlechter ab: 61 Prozent sprechen sich hier gegen eine Regierungsbeteiligung der Freiheitlichen aus.

SPÖ und NEOS am geeignetsten

Vom Vertrauensverlust in ÖVP und Grüne scheinen laut der Befragung vor allem die SPÖ und die NEOS zu profitieren. 53 Prozent der Österreicher:innen sprechen sich hier für eine Regierungsbeteiligung der SPÖ aus und halten die Sozialdemokraten für am geeignetsten für dieses Amt. Dahinter reihen sich die NEOS mit 43 Prozent der Befragten.

Laut Meinungsforscher Peter Hajek zeigen die Ergebnisse, dass in der Bevölkerung die Hoffnung steige, "dass es die gute alte SPÖ besser machen würde" als die von Skandalen gebeutelte ÖVP. Auffallend sei laut Hajek auch, "dass die SPÖ auch bei nicht wenigen ÖVP-Wähler:innen punkten kann". 

Hinweis: ATV-Moderator Meinrad Knapp, Politikberater Thomas Hofer und Meinungsforscher Peter Hajek lassen am Sonntag die politischen Geschehnisse der Woche Revue passieren. Unter anderem werden die Ergebnisse von Peter Hajeks aktueller Meinungsumfrage diskutiert. Er befragte 500 Österreicher:innen: "Inwieweit sind die Parteien geeignet, Teil einer Bundesregierung zu sein?"

Angela PerkonigQuelle: Redaktion / pea