APA/ROBERT JAEGER

Andreas Babler in Wahlkampfvideo: Feuerwehr gegen ÖVP und FPÖ

0

In einem Wahlkampfvideo versucht Andreas Babler, die SPÖ-Parteimitglieder auf seine Seite zu ziehen, um Pamela Rendi-Wagner den Chefsessel streitig zu machen.

In diversen Sujets gibt sich der Traiskirchner Bürgermeister gewohnt volksnah. Im Pulli des Hamburger Fußballvereins St. Pauli beschreibt er seine Kindheit in einer Arbeiterfamilie und seine politische Prägung.

Seine linken Standpunkte macht Babler deutlich: "Politik von unten heißt: Konsequent Gerechtigkeit in der Frage der Verteilung einzufordern". Dabei fällt auch die Forderung nach einem Beitrag der "Superreichen". Während ÖVP und FPÖ Öl ins politische Feuer gießen, will Babler die Feuerwehr sein, die "gemeinsam solidarisch" hilft.

Trio ringt um SPÖ-Vorsitz

In zwei Wochen, am 24. April, beginnt die SPÖ-Mitgliederbefragung, die den Machtkampf um den Parteivorsitz klären soll. Bis 10. Mai können Parteimitglieder dann über ihren Wunschkandidaten abstimmen. Die meisten Chancen dürften dabei Parteichefin Pamela Rendi-Wagner, Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil und Andreas Babler, Bürgermeister von Traiskirchen haben. 

Am 3. Juni soll bei einem Sonderparteitag entschieden werden, wer die SPÖ in die anstehende Nationalratswahl führen soll, die planmäßig im Herbst 2024 stattfindet. 

ribbon Zusammenfassung
  • In einem Wahlkampfvideo versucht Andreas Babler, die SPÖ-Parteimitglieder auf seine Seite zu ziehen, um Pamela Rendi-Wagner den Chefsessel streitig zu machen.
  • In diversen Sujets gibt sich der Traiskirchner Bürgermeister gewohnt volksnah.