Chiocchetti zum neuen Generalsekretär des EU-Parlaments gewählt

12. Sept. 2022 · Lesedauer 1 min

Das Präsidium des EU-Parlaments hat einen neuen Generalsekretär gewählt. Das Amt des ranghöchsten Beamten des EU-Parlaments wird künftig der Italiener Alessandro Chiocchetti bekleiden, wie ein Sprecher des EU-Parlaments am Montagabend der Nachrichtenagentur AFP mitteilte.

Damit wird Chiocchetti der Nachfolger des derzeitigen Generalsekretärs Klaus Welle, der ab Jänner seinen Posten nach 13 Jahren im Amt abgibt.

Für über 7.000 Parlamentsmitarbeiter zuständig

Als Generalsekretär wird Chiocchetti für mehr als 7.000 Parlamentsmitarbeiter zuständig sein. Der Italiener ist zur Zeit Kabinettschef der EU-Parlamentspräsidentin Roberta Metsola. Zuvor war er unter anderem stellvertretender Kabinettschef für innere Angelegenheiten für den früheren EU-Parlamentspräsidenten Antonio Tajani, der wie Metsola der konservativen EVP-Fraktion angehört.

Das Präsidium des EU-Parlaments, dem neben der Parlamentspräsidentin die 14 Vizepräsidentinnen und fünf sogenannte Quästoren angehören, hatte Chiocchetti Montagabend in einer nicht öffentlichen Abstimmung in Straßburg zum neuen Generalsekretär gewählt. Vor der Abstimmung hatte das EU-Parlament weder den Tag der Wahl offiziell bestätigt, noch die Kandidaten bekannt gegeben.

Quelle: Redaktion / ddj