APA - Austria Presse Agentur

100.000 Flüchtlinge absolvierten Online-Sprachkurse

09. Aug 2021 · Lesedauer 1 min

Seit dem ersten Lockdown haben in Österreich 100.000 Geflüchtete Online-Sprachkurse des Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) absolviert. Ursprünglich waren diese nur für die Zeit der Ausgangsbeschränkungen gedacht. Wegen der hohen Nachfrage und positiven Rückmeldungen werden die digitalen Gratis-Kurse auf mehreren Sprachniveaus - vom Einsteiger-Kursen bis hin zu berufsspezifischem Deutsch oder Landeskunde - allerdings weiter ergänzend zum regulären Kursbetrieb angeboten.

"Viele Teilnehmende besuchen die Online-Kurse als Vorbereitung oder Ergänzung zu einem regulären Deutschkurs, aber die Kurse bieten auch Berufstätigen oder Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Kindern die Möglichkeit, von zuhause aus ihr Deutsch zu verbessern", wird Daniela Berger, die ÖIF-Gesamtleiterin Sprache, am Montag in einer Aussendung zitiert.

Für Personen, die schon das Sprachniveau A2 oder B1 erreicht haben, werden in Kooperation mit der Wirtschaftskammer auch Echtzeit-Onlinekurse angeboten, um branchenspezifische Sprachkenntnisse etwa im Bereich Lebensmittelhandel, Gastronomie, Hotellerie oder Tourismus zu erweitern und vertiefen. Ergänzend gibt es auf der Deutschlern-Plattform des Österreichischen Integrationsfonds (http://www.sprachportal.at) außerdem kostenlose Lernmaterialien, Online-Tests und Musterprüfungen für unterschiedliche Sprachniveaus.

(S E R V I C E - www.integrationsfonds.at/onlinekurse)

Quelle: Agenturen