APA/APA/AFP/JOSEP LAGO

Zwei neue Türme der Sagrada Familia erstmals beleuchtet

16. Dez. 2022 · Lesedauer 1 min

Die Spitzen der in diesem Jahr vollendeten zwei neuen Türme der Sagrada Familia in Barcelona sind am Freitagabend erstmals erleuchtet worden. Der feierliche Moment erfolgte nach dem traditionellen Weihnachtskonzert in dem weltberühmten Bauwerk von Antoni Gaudí. An der unvollendeten Basilika wird seit 140 Jahren gebaut, sie ist das meistbesuchte Wahrzeichen der spanischen Metropole.

An der Sagrada Familia sind nun elf der insgesamt 18 von Gaudí geplanten Türme fertig. Unter ihnen sind auch drei im zentralen Teil der Kirche, davon die beiden nun erstmals erleuchteten mit einer Höhe von 135 Metern. Die Spitzen aller drei Zentraltürme strahlten am Freitagabend zusammen eindrucksvoll im Dunkeln.

Gaudí hatte 1882 ohne jegliche Bewilligung mit dem Bau seiner Kirche begonnen. Er arbeitete unverdrossen an seinem Werk, bis er im Juni 1926 von einer Straßenbahn erfasst wurde und wenige Tage später starb. Aus Anlass seines 100. Todesjahres sollte die Basilika eigentlich 2026 fertig werden - die Bauarbeiten mussten aber in der Corona-Pandemie unterbrochen werden. Ein neues Zieldatum für die Fertigstellung des Prachtbaus gibt es bisher nicht.

Quelle: Agenturen