APA - Austria Presse Agentur

Zucchero ruft zu Hilfen für Musiker auf

Mai 02, 2020 · Lesedauer 1 min

Italo-Rocker Zucchero hat die Regierung in Rom aufgefordert, nicht die Musiker und Mitarbeiter der Musik-, Kultur-, und Eventszene zu vergessen, die wegen des Lockdowns ihre Einnahmen verloren haben."Viele von ihnen sind zum Stillstand gezwungen, müssen aber ihre Familien ernähren und wissen nicht, was in Zukunft geschehen wird", sagte der 64-Jährige.

Zucchero beteiligte sich am Freitagabend an einem Livestream-Event mit anderen italienischen Künstlern anlässlich des "Tags der Arbeit". Die Corona-Pandemie hat ihn wie viele andere Italiener auch in den Hausarrest gezwungen. Dabei hätte er Anfang April seine neue Welttour starten sollen. Der erste Auftritt war am 3. April in Auckland in Neuseeland geplant.

"Ich bin immer unterwegs und diese Quarantäne ist hart", sagte der Künstler, der sich derzeit in seiner "Lunisiana Soul" getauften Farm im toskanischen Pontremoli aufhält. "Normalerweise verbringe ich maximal drei Monate zu Hause. Diesmal werde ich wahrscheinlich ein ganzes Jahr zu Hause bleiben müssen", sagte der Sänger.

Seine Hoffnung sei, sobald wie möglich wieder seine Tour zu starten. "Wenn notwendig bin ich auch bereit, zu Fuß zu gehen", scherzte der "Vater des italienischen Blues".

Quelle: Agenturen