APA/APA/ROLAND SCHLAGER/ROLAND SCHLAGER

Zahlreiche Gedenkveranstaltungen zu Gerhard Roths 80er

21. Juni 2022 · Lesedauer 3 min

Am 24. Juni hätte der heuer im Februar verstorbene Schriftsteller Gerhard Roth seinen 80. Geburtstag gefeiert. Aus diesem Anlass finden in den kommenden Tagen einige Gedenkveranstaltungen in Wien sowie in Roths Heimat, der Steiermark, statt. Das Spektrum reicht von Lesungen über Diskussionen bis hin zu einer Ausstellung in St. Ulrich.

So eröffnet am Freitag im steirischen Kulturzentrum Greith-Haus in St. Ulrich im Greith die Foto-Ausstellung "Venedig - Ein Spiegelbild der Menschheit", bei der zahlreiche der insgesamt 15.000 Fotos von Roths Venedig-Reisen zu sehen sind. Erstmals zu sehen sind laut Ankündigung Bilder aus dem Jahr 1975, wobei es sich um Fotonotizen handelt, die in Roths Roman "Winterreise" (1978) eingeflossen sind. Im Rahmen der Eröffnung findet weiters die Präsentation von Roths postum erschienenem Roman "Die Imker" statt, die Literaturwissenschafterin Daniela Bartens spricht über "Gerhard Roths (vor)letzten Roman", bevor Kurator Martin Behr ein Gespräch mir Roths Ehefrau Senta Roth führt. (Infos zur Ausstellung unter www.greith-haus.at)

Ebenfalls am 24. Juni findet eine Gedenkveranstaltung in Wien statt: Am Heumarkt 7 hatte Roth seine Wiener Wohnung; in unmittelbarer Nähe findet sich das Café Heumarkt, wo der Autor Stammgast war. An diesem Abend liest der Schauspieler Peter Wolf aus dem Essayband "Eine Reise in das Innere von Wien" (1991) und dem Roman "Die Imker". (Aufgrund des beschränkten Platzangebots wird um Anmeldung unter [email protected] gebeten)

Hochkarätig besetzt ist ein Erinnerungsabend am 29. Juni im Bruno Kreisky Forum in Wien: Zum ehemaligen österreichischen Bundeskanzler habe Roth ein "wertschätzendes Verhältnis" gehabt, wie es in der Ankündigung heißt. Er habe Kreisky in dessen Ferienhaus auf Mallorca besucht und ihn u. a. auf einem Staatsbesuch nach Belgrad begleitet. Unter dem Titel "Die Erinnerung ist eine Fata Morgana in der Wüste des Vergessens" erinnert sich der ehemalige Bundespräsident Heinz Fischer an den Autor, bevor der Diplomat Wolfgang Petritsch und der Autor Peter Stephan Jungk ein Gespräch zum Thema "Politik - Macht - Literatur. Gerhard Roth und Bruno Kreisky" führen. Im Anschluss liest Burgschauspieler Cornelius Obonya aus Roths Werk, musikalisch umrahmt wird der Abend von Hans Theessink. (Infos und Anmeldung unter www.kreisky-forum.org)

Am 7. Juli schließlich wird Roth noch einmal in der Steiermark gewürdigt. Im Rahmen der Reihe "Hör- und Seebühne" des ORF Landesstudios Steiermark liest Johannes Silberschneider aus "Die Imker", die dargebotene Musik stammt von Lucia Froihofer und Reinhard Ziegerhofer. (Infos unter https://steiermark.orf.at/studio/stories/1072/)

Quelle: Agenturen