APA/APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/DEREK WHITE

Wiesen feiert mit "One Love Festival" den Reggae

24. Juli 2022 · Lesedauer 1 min

Mit Konzerten, Workshops, internationalem Essen und Camping wird am Festivalgelände in Wiesen (Bezirk Mattersburg) heuer wieder der Reggae gefeiert. Headliner des "One Love Festivals" von 5. bis 6. August ist Julian Marley, Sohn der Reggae-Legende Bob Marley. Ebenfalls auf der Bühne stehen werden unter anderem Third World, Max Romeo, Eek-a-Mouse und Hempress Sativa, hieß es vom Veranstalter.

Das Festival solle "Gleichheit, Hoffnung und Liebe" ins Burgenland bringen und sozialen Missständen einen musikalischen Ausdruck verleihen. Einen österreichischen Beitrag dazu leisten werden unter anderem Mono & Nikitamann, House of Riddim und Badmandi. Im Anschluss an die Konzerte können die Besucher an beiden Festivaltagen mit einem DJ weiterfeiern. Untertags werden laut Veranstalter Tanzworkshops für Kinder sowie Trommelkurse angeboten.

Das "One Love Festival" ging 2019 zum ersten Mal in Wiesen über die Bühne. Damals waren ungefähr 5.000 Besucher mit dabei. In den vergangenen zwei Jahren musste das Festival wegen der Coronakrise abgesagt werden.

(S E R V I C E - One Love Festival, Wiesen, 5. bis 6. August, www.onelovefestival.at)

Quelle: Agenturen