APA - Austria Presse Agentur

Wiener Sängerknaben bieten auf "Together" Weltmusik

25. Okt 2021 · Lesedauer 2 min

Die Wiener Sängerknaben zelebrieren auf ihrem neuen Album "Together", das während der Coronapandemie entstanden ist, den Zusammenhalt. Die Platte, die ab 12. November im deutschsprachigen Raum und ab 10. Dezember international erhältlich ist, versammelt 19 Songs aus allen Gegenden der Welt. 17 davon sind Ersteinspielungen des Knabenchores - darunter Willie Nelsons "On The Road Again", "La paloma" oder der Walfänger-Shanty "Wellerman".

Mit Bezug auf die Pandemie sei Zusammenhalt ein Thema, "das uns alle während dieser Zeit begleitet hat, denn nur gemeinsam kann man schwere Zeiten bewältigen und dabei Mut und die Freude für Neues wieder entfachen", hieß es am Montag in einer Aussendung. So habe der berühmte Knabenchor Lieder ausgesucht, "die das ausdrücken: Gemeinsam etwas anpacken und gemeinsam etwas schaffen".

Für das Album haben die Sängerknaben eine Reihe von Gästen eingeladen. Gleich bei vier Titeln - "Dona dona", "Dorogoi dlinnoyu", "Niška banja" und "Üsküdar'a gider iken" - ist etwa das Janoska-Ensemble mit an Bord. Für den indischen Bhajan "Raghupati Raghav Raj Ram" - mit einem Text von Mahatma Gandhi -, für den alten Qawwali "Man kunto maula", für das afrikanische "Sesivuma sigiya" und "Day-dah Light" wurden eigens die Percussionspezialisten Gerhard Reiter und Andreas Huber aus Oberösterreich eingeladen. Bei den japanischen Liedern "Kojo no tsuki" (Der Mond über der Burgruine) und "Ryoshu" (Die Melancholie der Reise) wirkt der Shakuhachi-Spieler Dieter Strehly mit. Außerdem werden einige Stücke a cappella gesungen.

"Es ist ein echtes Together. Lieder, mit denen wir zeigen können, wie sich die verschiedenen Kulturen mischen, wie Musik eigentlich in allen Kulturen dasselbe erreicht - nämlich die Emotionen abbilden, die uns Menschen verbinden", freute sich Gerald Wirth, künstlerischer Leiter der Sängerknaben.

(S E R V I C E - www.wsk.at)

Quelle: Agenturen