APA - Austria Presse Agentur

Wendlers Jury-Platz bei "DSDS" wird nicht nachbesetzt

14. Okt 2020 · Lesedauer 1 min

Nach dem Corona-Eklat um Schlagersänger Michael Wendler (48) wird dessen Jury-Platz in der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) nicht nachbesetzt. Chef-Juror Dieter Bohlen (66) gab das am Mittwoch selbst über Instagram bekannt: "Wir machen zu dritt weiter." In der Jury herrsche die "perfekte Harmonie", sagte er. RTL bestätigte dies. Die "DSDS"-Jury besteht damit nun nur noch aus Bohlen, Sängerin Maite Kelly und Popstar Mike Singer.

Der Inhaber des vierte Jury-Stuhls, Schlagersänger Michael Wendler ("Egal"), hatte in der vergangenen Woche seinen Rückzug aus dem Format erklärt. Für Aufsehen sorgte seine Begründung: Mit kruden Aussagen warf er der Bundesregierung "grobe und schwere Verstöße gegen die Verfassung und das Grundgesetz" in der Corona-Krise vor. Zudem beschuldigte er die Fernsehsender - darunter RTL - "gleichgeschaltet" zu sein. Der Sender distanzierte sich umgehend von ihm. Da sich die neue Staffel mitten in der Produktion befindet, musste aber noch entschieden werden, wie es mit der Jury weitergehen soll.

Quelle: Agenturen