puls24.at

Unentschieden bei Wettbewerb zwischen Macron und Youtubern

23. Mai 2021 · Lesedauer 2 min

Die französischen Youtuber McFly und Carlito haben ein spektakuläres Video mit dem französischen Staatschef Emmanuel Macron veröffentlicht. Ein Ratewettbewerb, der sich unter anderem um den französischen Starfußballer Kylian Mbappé drehte, endete zwischen den Youtubern und dem 43-jährigen Macron mit 4:4 unentschieden. Kreise des Präsidentenpalastes bestätigten am Sonntag, dass das Video im Élyséepalast gedreht wurde.

Die Youtuber hatten zuvor mit einem Musikvideo über Corona-Regeln einen Hit gelandet - und damit eine Herausforderung von Macron erfolgreich gemeistert. Dieser hatte die beiden in einer Videobotschaft aufgerufen, mit einem solchen Clip zehn Millionen Views zu erreichen. Als Preis war ihnen ein Dreh im Élyséepalast versprochen worden.

Bei dem Wettbewerb im Präsidentenamt mussten Macron und die Youtuber sagen, ob Anekdoten war oder falsch waren. Der Staatschef verlor zunächst, als er behauptete, Stürmerstar Mbappé würde von ihm betreut und stünde vor einem Wechsel von Paris nach Marseille. Mbappé dementierte dies persönlich am Handy: "Unmöglich". Das Video endet mit einem Konzert der französischen Heavy-Metal-Gruppe Ultra Vomit im Garten des Élyséepalastes.

Ein Jahr vor der Präsidentenwahl versucht Macron, bei jungen Menschen zu punkten, wie Beobachter in Frankreich sagen. Erst Ende zurückliegender Woche hatte der einstige Senkrechtstarter einen "Kulturscheck" von 300 Euro für junge Erwachsene angekündigt, die 18 Jahre alt sind.

Quelle: Agenturen