puls24.at

Tenor Michael Schade startet Konzertreihe in NÖ

06. Aug 2020 · Lesedauer 1 min

Der Tenor Michael Schade hat am Donnerstag eine vierteilige Konzertreihe in Niederösterreich angekündigt. Mit "Michael Schades musik.salon" will der Sänger von 5. September bis 12. Dezember einen Bogen von der Klassik über das Wienerlied bis hin zu Weihnachtsliedern spannen, wobei besonders der künstlerische Nachwuchs im Vordergrund stehen soll.

Der Tenor Michael Schade hat am Donnerstag eine vierteilige Konzertreihe in Niederösterreich angekündigt. Mit "Michael Schades musik.salon" will der Sänger von 5. September bis 12. Dezember einen Bogen von der Klassik über das Wienerlied bis hin zu Weihnachtsliedern spannen, wobei besonders der künstlerische Nachwuchs im Vordergrund stehen soll.

"Die Konzertreihe widmet sich vor allem der jungen Künstler*innen-Generation, deren beruflicher Ein- und Aufstieg abrupt unterbrochen wurde", teilten die Organisatoren mit. So werden neben Schade selbst u.a. Sophie Druml, Kristin Okerlund, John McCormack sowie Daniela Fally auftreten.

Die Aufführungen sind jeweils eigenen Themenkreisen gewidmet und werden im Schloss Aumühle in Atzenbrugg (Bezirk Tulln), im Nitsch Museum Mistelbach, im Sconarium Bad Schönau (Bezirk Wiener Neustadt) und im Stift Dürnstein (Bezirk Krems) stattfinden. Im Rahmen der Veranstaltungen soll zudem auch ausgesuchte Kulinarik angeboten werden.

(S E R V I C E - "Michael Schades musik.salon" von 5. September bis 12. Dezember. www.wachaukulturmelk.at )

Quelle: Agenturen