APA/APA/GEORG HOCHMUTH/GEORG HOCHMUTH

TaW-Chef Herheim als bester Regisseur des Jahres geehrt

29. Nov. 2022 · Lesedauer 2 min

Stefan Herheim, der neue Intendant des MusikTheaters an der Wien, ist aktuell der weltweit beste Opernregisseur - das legt zumindest der Galaabend der International Opera Awards nahe. Hier wurde der 52-Jährige am Montagabend in Madrid als Sieger in der Kategorie "Regisseur" ausgezeichnet. Die Preise werden seit 2012 jährlich vom Londoner Fachmagazin "Opera" verliehen, wobei eine Jury aus Fachleuten die Preisträger wählt.

Bedacht wurden dabei auch Kulturinstitutionen der kriegsgebeutelten Ukraine: Die Nationaloper Lwiw und das Opernhaus Odessa wurden als Opernkompanien des Jahres ausgezeichnet. Bei den Sängerinnen triumphierte die französische Sopranistin Sabine Devieilhe - derzeit im Abenteuerfilm "The Magic Flute" im Kino zu erleben - über die Konkurrentinnen, während sich bei den Männern ihr Landsmann Stephane Degout durchsetzte.

Der Dirigent des Jahres ist der junge Italiener Daniele Rustioni, heuer bei den Salzburger Festspielen zu erleben, während die Festspiele des Jahres sich in Santa Fe fanden. Die Oper Frankfurt darf sich über die Ehrung für Dallapiccolas "Ulisse" als beste Wiederentdeckung freuen, während das Brüssler La Monnaie/De Munt die Auszeichnung als Weltpremiere für "The Time of our Singing" von Kris Defoort für sich reklamierte.

(S E R V I C E - www.operaawards.org)

Quelle: Agenturen