APA/APA/dpa/Jonas Walzberg

Tarantino mag ältere Filme und Musik aus früheren Zeiten

0

Quentin Tarantino schaut sich überwiegend ältere Spielfilme an. "Ich glaube, das liegt am Alter. Man wird älter und hat keine Lust mehr, sich bestimmte Dinge anzuschauen", erzählte der 60 Jahre alte amerikanische Kultregisseur (u.a. "Pulp Fiction", "Jackie Brown", "Kill Bill") im Interview der spanischen Zeitung "La Vanguardia" (Dienstag).

"Mit der Musik ist es das Gleiche. Ich bin überhaupt nicht auf dem Laufenden, was jetzt gerade gespielt wird. Ich schaue die Filme, die ich mag, und höre die Musik, die ich mag. Und es ist nun einmal so, dass sie aus einer anderen Zeit stammen", erzählte Tarantino.

Für die heutigen Hollywood-Produktionen hat der Mann aus Knoxville im US-Staat Tennessee kein gutes Wort übrig. "Sie sprechen mich nicht wirklich an", räumte er ein. Es sei "definitiv nicht die beste Zeit" des Film-Mekkas der USA.

Schon länger ist bekannt, dass Tarantinos zehnter Streifen "The Movie Critic", zu dem es noch relativ wenige Informationen gibt, der letzte Film des Regisseurs sein soll. Stimmt das wirklich, wurde er von "La Vanguardia" gefragt. "Ja, Filme machen motiviert mich einfach nicht mehr." Zehn sei "eine perfekte Zahl". Außerdem wolle er mehr Zeit mit seiner Familie verbringen. Mit seiner Frau, der Sängerin Daniella Pick, lebt Tarantino bereits seit einigen Jahren in Israel. 2022 wurde er zum zweiten Mal Vater.

ribbon Zusammenfassung
  • Für die heutigen Hollywood-Produktionen hat der Mann aus Knoxville im US-Staat Tennessee kein gutes Wort übrig.
  • Es sei "definitiv nicht die beste Zeit" des Film-Mekkas der USA.
  • Schon länger ist bekannt, dass Tarantinos zehnter Streifen "The Movie Critic", zu dem es noch relativ wenige Informationen gibt, der letzte Film des Regisseurs sein soll.
  • Mit seiner Frau, der Sängerin Daniella Pick, lebt Tarantino bereits seit einigen Jahren in Israel.