APA - Austria Presse Agentur

Stadt Wien lädt zum großen Runden Tisch für Kultur

Apr 28, 2020 · Lesedauer 2 min

Die Stadt Wien veranstaltet am 5. Mai einen Runden Tisch mit Interessenvertretern aller Kulturbereiche, Experten des Gesundheitswesens und Verwaltungsvertretern, um angesichts der Coronakrise "verschiedene Planungsperspektiven für Wien zu besprechen". Am "Forum Kultur und Gesundheit" werden auch Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler und Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (beide SPÖ) teilnehmen.

Es gehe in einem ersten Schritt um Informationen "aus erster Hand", sowie um "das Ausloten sämtlicher Möglichkeiten für den Sommer und die Zeit danach", hieß es gegenüber der APA. Das von der Stadt Wien abgelegte Bekenntnis zu Kunst und Kultur gründe nicht zuletzt auf gegenseitigem Respekt. "Und ein respektvoller Umgang beinhaltet immer das aufeinander Zugehen, das Zuhören und Informieren, sowie ein koordinierendes Handeln", so die Kulturstadträtin.

Für das Treffen im Festsaal des Wiener Rathauses sind aufgrund der gesundheitsbehördlichen Vorgaben maximal 30 Personen zugelassen. Eingeladen sind u.a. die Museumsdirektoren Bettina Leidl (KunsthausWien) und Matti Bunzl (Wien Museum), Galerist Martin Janda, Kinoverbandspräsident Herbert Dörfler, Daniel Ebner vom Forum Österreichischer Filmfestivals, die Theaterdirektoren Herbert Föttinger (Josefstadt), Franz Patay (VBW) und Roland Geyer (Theater an der Wien), Konzerthaus-Intendant Matthias Naske, Symphoniker-Intendant Jan Nast, Festwochen-Geschäftsführer Wolfgang Wais, Impulstanz-Intendant Karl Regensburger, Christoph Möderndorfer vom Popfest Wien und Ulrike Kuner von der IG Freie Theater.

Quelle: Agenturen