PULS 4/Gerry Frank

Sportliche Trainings für Häftlinge als Weg aus der Kriminalität: "2 Minuten 2 Millionen" am 21. September auf PULS 4

26. Aug 2021 · Lesedauer 3 min

Ricardo Parger will mit seinem Start-Up Phönix Bewegung ins Justizsystem bringen. Mit den Trainings sollen Häftlinge und ehemalige Kriminelle durch gemeinsame sportliche Betätigung ihren Weg in ein neues Leben finden. Ebenso mit dabei bei "2 Minuten 2 Millionen" am Dienstag, den 21. September um 20:15 Uhr auf PULS 4: der steirische Kren-Schnaps "KrenBlem" und die Elektrofahrrad-Revolution von Gleam.

Training für eine neue Chance im Leben: Ricardo Parger hat mit Phönix ein Training fürs Leben entwickelt und möchte Bewegung ins Justizsystem bringen. Er möchten jenen Menschen helfen, die aufgrund von Haft nur schwer der Kriminalität entkommen können, Abschottung und Isolation entgegenwirken und Abwechslung in ihrem Leben bieten. Häftlinge erhalten eine Stunde Freigang pro Tag. Und diese Zeit soll durch passendes Sportangebot erweitert werden, um den Menschen eine Möglichkeit zu geben in ein neues Leben einzusteigen. Und auch nach der Haft soll Phönix die Personen weiterhin begleiten und sie durch die Teilnahme an Sportvereinen unterstützen. Aber kann Ricardo Prager die Investor:innen um Katharina Schneider, Hans Peter Haselsteiner, Leo Hillinger, Florian Gschwandtner, Martin Rohla, Stefan Piëch, Alexander Schütz, Philipp Maderthaner und Bernd Hinteregger von seiner Vision überzeugen?

Auch diese Start-Ups werden unter anderem bei
"2 Minuten 2 Millionen" am Dienstag, den 21. September im PULS 4-Studio erwartet:

  • KrenBlem aus der Steiermark (Bezrik Weiz): Gar nicht zum Weinen und bestimmt nicht "blemblem": Fritz Stibor präsentiert seinen steirischen Kren-Schnaps KrenBlem. Das Getränk wird aus Kren und Äpfeln aus der Steiermark hergestellt und mit Bio-Kräutern aus Österreich verfeinert. Ob als Begleitung zur Jause, als Verdauungsschnaps oder zum Anstoßen am Stammtisch: Mit seinem Kren-Schnaps möchte Fritz Stibor die Business Angels überzeugen und das inklusive dem speziellen "KrenBlem-Trinkritual". Ob er den Geschmack der Investor:innen trifft, oder doch eher Tränen in ihre Augen treibt?
  • Gleam aus Wien: Mario Eibl und Eva-Maria Weidenthaler wollen für mehr innstädtische Mobilität am Rad sorgen. Mit ihrem Gleam Escape-EBike möchten sie die optimale Verknüpfung aus Hightech und Belastbarkeit bieten und für eine Revolution am Elektrofahrrad-Markt sorgen. Das Fahrrad repräsentiert die besten Eigenschaften aus Mountain Bike und Cargo-Bike und ist obendrein mit einer speziellen Neigungstechnologie ausgestattet. Bis zu 120 Kilogramm zusätzliches Gepäck sollen mit dem Fahrrad auf der Ladefläche mittransportiert werden können. Ob die beiden mit den Investor:innen in eine gemeinsame Zukunft fahren werden?


"2 Minuten 2 Millionen - Die PULS 4 Start-Up-Show" am Dienstag, den 21. September um 20:15 Uhr auf PULS 4 und in der ZAPPN-App.

Quelle: Redaktion / red