APA - Austria Presse Agentur

Songs von Tom Neuwirth bei neuer Friedrichstadt-Palast-Show

29. März 2021 · Lesedauer 1 min

Der Friedrichstadt-Palast in Berlin will nach der Corona-Pause am 7. August seine neue große Revue starten: Sie heißt "Arise" und verspricht mit einem Budget von elf Millionen Euro eine aufwendige Produktion. Ab August sind erste Vorstellungen der "Grand Show" geplant, wann die offizielle Premiere ist, ist noch offen, wie die Bühne am Montag mitteilte. "Zwei eigens komponierte und geschriebene Titel" steuert demnach Tom Neuwirth, alias Conchita Wurst, bei.

Der Berliner Friedrichstadt-Palast ist für spektakuläre Shows bekannt, die auch viele Touristen anlocken. Neben dem österreichischen Eurovision-Song-Contest-Sieger des Jahres 2014 mit im Team der neuen Revue sind die Songwriterin Jasmin Shakeri, die ESC-Bühnenbildnerin Frida Arvidsson, der Fotograf Kristian Schuller sowie die Choreografen Ohad Naharin und Ashley Wallen. Nach acht Jahren Pause wird das Wasserbecken des Palastes nach einer Modernisierung wieder Teil des Bühnenbilds sein.

Die neue Revue um einen Fotografen und seine Muse sei so "tief und emotional" wie bisher keine der Grand Shows, erklärte Intendant Berndt Schmidt. Der Vorverkauf läuft. Das staatliche Theater des Landes Berlin setzt in Pandemie-Zeiten auf ein "Fühl-Dich-Sicher"-Versprechen. Dazu gehören demnach Sicherheitskonzepte und eine flexible Umbuchung. Außerdem gibt es laut der Bühne das Geld automatisch zurück, wenn die Show abgesagt wird.

(S E R V I C E - www.palast.berlin)

Quelle: Agenturen