APA/APA/Crossing Europe/filmgarten

Selbstfindungsreise von West nach Ost bei Crossing Europe

02. Mai 2022 · Lesedauer 2 min

Stadt-Land- und Ost-West-Befindlichkeiten beobachtet Annika Pinske in ihrem Debütfilm "Alle reden übers Wetter", der das diesjährige Crossing Europe Festival in Linz am 2. Mai beschließt. Zwischen diesen Polen steht Clara, 39-jährige Philosophiedoktorandin der Uni Berlin aus der mecklenburgischen Provinz. Ganz ruhig verfolgt die deutsche Regisseurin die Schritte der Hauptfigur (Anne Schäfer), bei der man sich nicht sicher ist, in welchem Umfeld sie sich zu Hause fühlt.

Clara, der Eintönigkeit der provinziellen Heimat, in der alle nur übers Wetter reden, entflohen, wohnt in einer WG in Berlin Kreuzberg, ihre pubertierende Tochter beim Ex. Sie hat ein heimliches Verhältnis mit einem Studenten, ihre toughe Doktormutter fördert ihre Unikarriere. Nicht ohne Stolz ist Clara Teil dieser elitären Hochschulcommunity. Welten treffen aufeinander, wenn sie zuerst in ihrem Seminar mit Studenten Fragen nachgeht wie: "Lassen sich bei Theunissen (dt. Philosoph, Anm. d. Red.) Ansätze finden, die eine intersubjektive Konzeptionalisierung von Freiheit ermöglichen?" und anschließend zum Geburtstag der Mutter heimfährt. Dort philosophiert die Tochter, über den Begriff Schnäppchen, als Mutti den Wodka im Angebot in den Einkaufswagen legt. Sie hießen deshalb so, weil man sie nur kaufen würde, um sie anderen wegzuschnappen.

Es ist durchaus traurig mitanzusehen, wie Clara zwischen zwei Stühlen sitzt, ihrer trostlosen Heimat im Osten entwachsen und in der neuen, vermeintlich besseren Welt im Westen auch (noch) nicht richtig angekommen. Wieso sonst würde die Tochter aus einfachen Verhältnissen auf einer Feier zur Emeritierung eines Professors vorgeben, dass ihr Vater Diplomat war. Aber: Die Ödnis akademischer Zirkel steht jener in der Provinz in nichts nach.

Die Thematik des Films, der seine Premiere bei den Filmfestspielen in Berlin im Februar feierte, ist natürlich nicht neu, auch die Klischees, der sich Pinske bedient, nicht. Doch die Milieustudien der Selbstfindungsreise von Clara sind fein und nicht plump geraten.

(S E R V I C E - www.crossingeurope.at/en/film/alle_reden_uebers_wetter)

Quelle: Agenturen