APA/APA/AFP/AMMAR ABD RABBO

Schau über verstorbenen Star-Designer Abloh eröffnet

01. Juli 2022 · Lesedauer 1 min

Kleidungsstücke, Installationen, Möbel, Musik und Videos des im November verstorbenen US-Designers Virgil Abloh sind seit Freitag im Brooklyn Museum in New York zu sehen. Die ursprünglich vom Museum of Contemporary Art in Ablohs Heimatstadt Chicago entwickelte Schau "Virgil Abloh: "Figures of Speech"" sei die erste Museumsausstellung, die sich mit dem Werk des Designers befasse, teilte das Brooklyn Museum mit.

Die Planungen zu der Ausstellung, die bis zum 29. Jänner 2023 zu sehen sein soll, liefen schon seit rund drei Jahren, auch Abloh selbst habe vor seinem Tod noch daran mitgearbeitet. Ziel sei, "sein explosives Talent zu feiern", sagte Museumsdirektorin Anne Pasternak.

Abloh war im November im Alter von nur 41 Jahren an Krebs gestorben. Zuletzt hatte er unter anderem als Designer und Kreativchef der Männerlinie bei Louis Vuitton gearbeitet.

Das 1887 eröffnete Brooklyn Museum ist das zweitgrößte Ausstellungshaus der Millionenmetropole New York. Es beherbergt sowohl naturwissenschaftliche und ethnologische Sammlungen als auch Design und Kunst des 19., 20. und 21. Jahrhunderts.

Quelle: Agenturen