APA/APA/AFP/FILIPPO MONTEFORTE

Russell Crowe tourt mit E-Tretroller durch Rom

20. Okt. 2022 · Lesedauer 2 min

Hollywoodstar Russell Crowe, der an dem bis Sonntag laufenden Filmfest in Rom teilnimmt, tourt durch die Ewige Stadt mit einem E-Tretroller. An Seiten seiner Lebensgefährtin Britney Theriot gönnte sich der 58-Jährige einen Tour auf der Entdeckung der Sehenswürdigkeiten der Ewigen Stadt. Dabei war er nach Tradition eine Münze in den Trevi-Brunnen, berichteten römische Medien am Donnerstag.

Der Schauspieler, Gast des Filmfestivals von Rom, hat eine enge Beziehung zur italienischen Hauptstadt. So drehte er im Juli Szenen für den Thriller "The Pope's Exorcist", in dem er die Hauptrolle übernimmt. Es wird Crowes erster Vollblut-Horrorfilm. Regisseur des Films ist Julius Avery.

Der Film dreht sich um den berüchtigten, im Jahr 2016 verstorbenen Priester Gabriele Amorth, der von 1994 bis 2000 der Vorsitzende der Exorzistenvereinigung war und ab 2000 bis zu seinem Tod ihr Ehrenvorsitzender. Amorth war der Chefexorzist der Diözese Rom und damit auch der Chefexorzist des Vatikans, der unter drei verschiedenen Päpsten diente.

Crowe ist mit Rom besonders verbunden, seitdem er die Rolle des Maximus Decimus Meridius in "Gladiator" spielte. Dies führte dazu, dass er Rom für den weltweiten Start seines zweiten Spielfilms "Poker Face" wählte. Dabei handelt es sich um einen Thriller, bei dem Crowe Regie führte und in dem er zusammen mit Liam Hemsworth die Hauptrolle spielt. Der Film feierte am vergangenem Samstag in Rom seine Weltpremiere.

Quelle: Agenturen