ATV

Quoten: "Bauer sucht Frau" und "Alles Liebe" enden jeweils als beste Staffel aller Zeiten bei ATV

25. Feb 2021 · Lesedauer 3 min

Das ATV-Erfolgsformat "Bauer sucht Frau" steigert sich das vierte Mal in Folge und erreicht abermals beste Staffel der Formatgeschichte mit durchschnittlich 17,5 Prozent Marktanteil (E12-49) ab den Herbstausgaben und den drei stärksten Folgen aller Zeiten.

Wenn die Liebe siegt: "Bauer sucht Frau" beendet gestern Abend zum vierten Mal in Folge die beste Staffel aller Zeiten. 17,5 Prozent Marktanteil (E12-49) und 386.000 ÖsterreicherInnen (E12+) erreichten die Liebesabenteuer der Single-Bauern der 17. Staffel ab den Herbstausgaben bei ATV. Neue Rekordwerte verzeichnen auch die jungen ÖsterreicherInnen: 21,7 Prozent der jungen Seherschaft (E12-29) waren in den Herbstausgaben mit dabei. Gestern Abend ließen sich 13,4 Prozent der fernsehenden 12- bis 49-Jährigen mit 467.000 ZuseherInnen (NRW*) und durchschnittlich 302.000 SeherInnen (E12+) die finale Ausgabe des ATV-Erfolgsformats nicht entgehen. Rund 3,5 Mio. ZuseherInnen, und somit fast die Hälfte der Bevölkerung, sahen die gesamte Staffel "Bauer sucht Frau" bei ATV (WSK*).

Im Vergleich zur Vorjahresstaffel konnte sich "Bauer sucht Frau" um +14 Prozent im Marktanteil (E12-49) und um +18 Prozent in der Durchschnittsreichweite (E12+) steigern. Die 17. Staffel verzeichnete die drei stärksten Ausgaben in der Sendungsgeschichte inklusive der stärksten Folge aller Zeiten mit 20,1 Prozent Marktanteil am 9. Dezember 2020 (E12-49).

Digitale Erfolge mit "Bauer sucht Frau" auf ZAPPN: Erstmals präsentierte ATV die Eventausgaben des Kuppelformats bereits 48 Stunden vor TV-Ausstrahlung auf der Streaming-App ZAPPN. Mit Erfolg: Mit über 5 Mio. gesehenen Minuten und über 200.000 Video-Aufrufen begeisterten die fünf exklusiven Vorabausgaben die ZAPPN-NutzerInnen. In diesem Zeitraum erreichte ZAPPN um bis zu 54 Prozent mehr ZuseherInnen.

Erfolgreich und mit neuem Rekord geht auch die 2. Staffel von "Alles Liebe" am Mittwochabend zu Ende. 8,2 Prozent der fernsehenden 12- bis 49-Jährigen und 188.000 SeherInnen (E12-49) im Schnitt verfolgten die Liebessuchenden bei ATV. Die zweite Staffel steigerte sich damit um +50 Prozent in seiner Reichweite gegenüber Vorjahr. Die stärkste Folge erreichte 10,6 Prozent Marktanteil (E12-49) und durchschnittlich 213.000 SeherInnen (E12+). Insgesamt sahen über 1,5 Mio. ZuschauerInnen eine Folge der 2. Staffel von "Alles Liebe" bei ATV (*WSK).

ATV war damit gestern abermals der stärkste Privat-TV-Sender des Tages.

Der Liebe sind auf ATV auch weiterhin keine Grenzen gesetzt: Sowohl der Quotenleuchtturm "Bauer sucht Frau" sowie auch die Kuppelshow "Alles Liebe" finden ihre Fortsetzung. Bereits jetzt können sich Single-Bauern und -Bäuerinnen auf atv.at/bauersuchtfrau für die kommende 18. Staffel, sowie auch Liebessuchende unter atv.at/allesliebe für die 3. Staffel "Alles Liebe" bewerben.

Quelle: AGTT/GfK TELETEST; Evogenius Reporting; 24.02.2021 (vorläufig gewichtet); ATV; E12-49, E12+, E12-29; personengewichtet; inclusive VOSDAL/Timeshift; Standard
*Nettoreichweite, E12+
*WSK: Der weiteste Seherkreis enthält alle ZuschauerInnen, die zumindest 1 Minute konsekutiv Bauer sucht Frau, WH auf ATV gesehen haben (E12+).
*WSK: Der weiteste Seherkreis enthält alle ZuschauerInnen, die zumindest 1 Minute konsekutiv Alles Liebe, WH auf ATV gesehen haben (E12+).

Quelle: Redaktion