APA/TOBIAS STEINMAURER

PULS 4 und PULS 24 Infochefin Corinna Milborn mit Romy ausgezeichnet

22. Apr. 2022 · Lesedauer 3 min

10 Jahre PULS 4, 3 Jahre PULS 24: Corinna Milborn erhält als Infochefin der ProSiebenSat.1 PULS 4 Gruppe die Romy-Auszeichnung für ihren Einsatz gegen Fake News und für seriösen Journalismus.

Corinna Milborn wird von der Jury der ROMY 2022 für ihren Einsatz gegen Fake News und für seriösen Journalismus ausgezeichnet. Milborn sei das journalistische Aushängeschild einer konsequenten Informationsoffensive der Sendergruppe ProSiebenSat. 1 PULS 4 in Österreich, und stehe für vertrauenswürdige, glaubwürdige und faktenbasierte Information im Dienst der Aufklärung.

Die Politikwissenschaftlerin und Journalistin ist Infochefin von PULS 4 und PULS 24 und Moderatorin des PULS 4 News Talks "Pro & Contra", ihres eigenen Interviewformats "Milborn" sowie zahlreicher aktueller Public-Value-Duelle und Diskussionsrunden auf PULS 4 und PULS 24. Sie setzt sich intensiv mit den Themen Migration und Integration, Globalisierung, Menschenrechte und Frauenrechte auseinander. Milborn sieht ihren Job als Berufung mit dem Ziel, "Dinge nachhaltig zu bewegen, zu verändern und zu verbessern".

Mit ihrer einzigartigen Interviewführung, ihrem breiten Wissen und ihrem hohen journalistischen Qualitätsanspruch prägt die gebürtige Innsbruckerin seit 2012 die News-Schiene des privaten Medienhauses maßgeblich. Gemeinsam mit ihrem starken Team baut Milborn die News-Kompetenz von ProSiebenSat.1 PULS 4 über die Jahre stark aus, dies gipfelt 2019 in der Gründung des eigenständigen News-Senders PULS 24 – dem schnellst wachsenden österreichischen Nachrichten-Sender in der TV-Geschichte.

"Mächtigen hinterfragen"

Für Milborn funktioniert Demokratie nur, "wenn die Mächtigen hinterfragt werden - und zwar von mehreren Seiten". Das sieht sie auch als die Aufgabe der Journalist:innen: "Fakten checken, hinterfragen, noch einmal nachfragen und dafür zu sorgen, dass unsere Seher:innen alle Positionen kennenlernen. PULS 4 und PULS 24 haben sich mit Public Value im Rahmen ihrer Info-Säule als wichtige und anerkannte Größe in der Medien-Landschaft positioniert. Wir sind dazu da, unseren Seher:innen alle Informationen in die Hand zu geben, damit sie sich eine eigene Meinung bilden können. Diese Aufgabe ist in Zeiten von Facebook & Co wichtiger denn je und ich bin stolz, dass wir sie so ernst nehmen."

Menschenrechtsbeobachterin in Guatemala

Neben ihrer TV-Journalistin-Karriere war Milborn Menschenrechtsbeobachterin in Guatemala, wo sie Kriegsverbrechen gegen die Maya Bevölkerung erfasste und gemeinsam mit dem WWF an sozialen Wirtschafts-, Klima- und Menschenrechtsthemen im globalen Kontext gearbeitet hat. Ebenfalls ist die Journalistin stellvertretende Präsidentin bei Reporter ohne Grenzen und Autorin diverser Sachbücher wie zum Beispiel "Change the Game – Wie wir uns das Netz von Facebook und Google zurückerobern", "Wüstenblume" oder "Ware Frau".

Romy

Bisher konnte sie sich über zahlreiche Ehrungen wie dem Bruno-Kreisky-Preis, dem Concordia Award für Menschenrechte, dem europäischen Award für "Ausgezeichneten Journalismus", der österreichischen Medienlöwin und dem Robert-Hochner-Preis freuen - nun auch über die Romy. "Ich freue mich außerordentlich, dass unser unabhängiger Journalismus beim Publikum so gut ankommt. Vielen Dank an die Jury, die mir diese Auszeichnung zuschreibt. Sie gebührt dem starken Team und unserem Medienhaus", erklärt Milborn.

Und auch Markus Breitenecker, CEO ProSiebenSat.1 PULS 4, freut sich: "Corinna ist für mich die beste Journalistin Österreichs. Besonders beeindruckend ist ihre Kombination aus tiefem Wissen, Intelligenz und ihrem empathischen Zugang zum Gegenüber. Corinna verkörpert die liberale 'Blattlinie' unserer PULS 4 und PULS 24 News wie keine andere. Sie bewahrt Haltung, professionell und respektvoll, und ist nicht auf Gewinnen aus, was sie in der Medienbranche einzigartig macht.

Quelle: Redaktion / coco