PULS 24

Pro und Contra: Skandal um Meghan and Harry - Wie schlimm ist das Leben der Royals?

10. März 2021 · Lesedauer 2 min

Das Interview von Herzogin Meghan und Prinz Harry bringt brisante Einblicke in das Leben des britischen Königshauses und erschüttert die Monarchie. Doch was ist die Wahrheit hinter dem Megxit? Darüber diskutieren u. a. die Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Enkelin von Kaiserin Maria Theresia, Camilla Habsburg-Lothringen, der Diplomat Emil Brix, die Psychotherapeutin Sigrun Roßmanith und die Historikerin Vanessa Spanbauer.  

Ein Jahr nach ihrem Rückzug aus dem britischen Königshaus brechen Meghan und Harry bei der US-Talk-Ikone Oprah Winfrey ihr Schweigen. Das Paar erhebt schwere Vorwürfe gegen die Royal Family, spricht von Depression, Rassismus, mangelnder Unterstützung und massiven Sicherheitsbedenken. Konflikte, die bei der ehemaligen US-Schauspielerin Meghan Markle sogar zu Suizidgedanken führten und die - in Verbindung mit dem Druck der Yellow Press - laut Harry den Megxit erst provozierten.   

Wird die Queen auf diese Anschuldigungen reagieren? Können junge Royals die hohen Erwartungen von Öffentlichkeit und Institution überhaupt erfüllen? Haben Mitglieder der Königsfamilie gar kein Recht auf ein Privatleben? Gibt es im streng traditionellen britischen Königshaus institutionellen RassismusUnd kann es nach diesem Interview überhaupt zur Versöhnung von Prinz Harry mit seiner Familie kommen?  

Gäste: 

Camilla Habsburg-Lothringen, PR-Expertin und Nachfahrin von Kaiserin Maria Theresia  

Emil Brix, Direktor Diplomatische Akademie Wien, ehemaliger Botschafter Östereichs in Großbritannien

Sigrun Roßmanith, Psychotherapeutin und Ärztin  

Vanessa Spanbauer, Historikerin und Chefredakteurin des Magazins „Fresh – Black Austrian Lifestyle“  

Katharina Frühling, Society-Fachfrau PULS 4   

 

Moderation:     

Corinna Milborn  

   

Pro und Contra, Mittwoch, um 21:30 auf PULS 24 und um 22:50 auf PULS 4   

Marianne LamplQuelle: Redaktion / lam