APA - Austria Presse Agentur

Pianist Levit soll beim heurigen Nobelpreiskonzert spielen

20. Apr 2020 · Lesedauer 1 min

Pianist Igor Levit soll am 8. Dezember beim heurigen Nobelpreiskonzert in Stockholm spielen - mit dem Royal Stockholm Philharmonic Orchestra unter Stephane Deneve. Dies teilten die Veranstalter am Montag mit. Das Konzert zählt zum offiziellen Programm der Nobelwoche mit der Verleihung der Nobelpreise, deren Preisträger traditionell in der ersten Oktoberhälfte bekannt gegeben werden.

Pianist Igor Levit soll am 8. Dezember beim heurigen Nobelpreiskonzert in Stockholm spielen - mit dem Royal Stockholm Philharmonic Orchestra unter Stephane Deneve. Dies teilten die Veranstalter am Montag mit. Das Konzert zählt zum offiziellen Programm der Nobelwoche mit der Verleihung der Nobelpreise, deren Preisträger traditionell in der ersten Oktoberhälfte bekannt gegeben werden.

Der 33-jährige Levit zählt zu den wichtigsten Pianisten seiner Generation und tritt regelmäßig in großen Konzertsälen auf. Er stammt aus Nischni Nowgorod, etwa 400 Kilometer östlich von Moskau, und kam im Alter von acht Jahren mit seiner Familie nach Deutschland. In der Coronakrise sendet Levit seit Mitte März regelmäßige Hauskonzerte, die live auf Twitter übertragen werden und großen Zuspruch finden.

Quelle: Agenturen