"Pferdeflüsterer"-Autor Nicholas Evans gestorben

15. Aug. 2022 · Lesedauer 1 min

Der Autor des Erfolgsromans "Der Pferdeflüsterer", Nicholas Evans, ist tot. Das gab die Agentur United Agents in London bekannt. In einer Mitteilung hieß es, der Brite sei bereits am vergangenen Dienstag (9. August) überraschend an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben. Er wurde 72 Jahre alt. Sein 1995 erschienener Debütroman "Der Pferdeflüsterer" ("The Horse Whisperer") wurde in 40 Sprachen übersetzt und landete in 20 Ländern auf Platz eins der Bestsellerliste.

Insgesamt gingen 15 Millionen Exemplare davon über den Ladentisch. Das Buch war zudem Grundlage für den gleichnamigen Film mit US-Schauspieler und Regisseur Robert Redford in der Hauptrolle.

Der in der englischen Grafschaft Worcestershire geborene Evans hatte vor seiner Karriere als Schriftsteller als Journalist gearbeitet. Auch mit seinen vier weiteren Romanen hatte er Erfolg. Einen Schicksalsschlag mussten er und seine Frau Charlotte verkraften, als sie 2008 eine schwere Pilzvergiftung erlitten. Beide benötigten daraufhin eine Nierentransplantation. Evans hinterlässt neben seiner Frau auch die vier gemeinsamen Kinder.

Quelle: Agenturen