APA - Austria Presse Agentur

Österreichische Popmusiker singen Kinderlieder

09. Okt 2021 · Lesedauer 2 min

Eine bunte Mischung von bekannten und weniger bekannten Kinderliedern versammeln sich auf der CD "Sing Sang Song 2", die sich keineswegs nur an die Kleinen richtet. Musiker und Musikerinnen wie Ernst Molden, Kreisky, Pippa html5-dom-document-internal-entity1-amp-end Hans oder Fraeulein Astrid nehmen Lieder aus ihrer Kindheit und präsentieren sie in neuem Gewand. Klassiker wie "Kommt ein Vogel geflogen" finden sich darauf ebenso wie der Beatles-Hit "Octopus's Garden".

Die Grenzen sind weit gesteckt, wenn sich österreichische Popgrößen bereits mit einer zweiten Musiksammlung an ihre Kindheit erinnern. Da interpretiert Fraeulein Astrid "Kommt ein Vogel geflogen" als sphärisches Klavierkonzert, während sich Norbert Wally & Fabio Schuster mit einer Western-Version von "Tausend Jahre sind ein Tag" von Udo Jürgens an die Serie "Es war einmal ... der Mensch" erinnern.

Verspielt und poetisch erklingt "Octopus's Garden" in der Interpretation von Pippa & Hans, Erinnerungen ans Laternenfest im Kindergarten werden wach, wenn Ernst Molden "Rabumm" - die "Hymne" jedes Laternenumzugs - singt. Sigrid Horn ergänzt das mexikanische Kinderlied "En el Tren de Acapulco" um einige deutsche Strophen und interpretiert es quasi in Originalbesetzung mit ihrem Vater Miguel Horn.

Zusätzlich gibt es einige Neukompositionen: Monsterheart und David Pfister erkunden auf ihrer "Roboterreise" fremde Galaxien, Paul & Pets geben mit "Mama, I Don't Wanna Be A Businessman" Karrieretipps, und Kreisky zeigt mit "Haha" Individualität.

Quelle: Agenturen