APA - Austria Presse Agentur

No Angels planen neues Album mit alten Hits

28. Feb 2021 · Lesedauer 2 min

Mit der Neuaufnahme ihres Hits "Daylight In Your Eyes" soll das Comeback der No Angels nicht vorbei sein. "Wir werden auch ein Album aufnehmen", kündigte die deutsche Girlgroup im Gespräch mit der APA an. Geplant ist eine Frischzellenkur für alte Hits. "Es ist aber noch nichts aufgenommen." Denn die Rückkehr sei nicht von langer Hand geplant gewesen: "Das Ganze kam wie eine Lawine ins Rollen", berichteten Sandy Mölling und Jessica Wahls.

"Es fühlt sich wirklich gut an", sagte Wahls mit einem breiten Lächeln zur Rückkehr ins Rampenlicht. Klar sei es eine Umstellung, von einem Nine-to-five-Job wieder in Interviewtermine, Fotoshootings, Videodrehs etc. "hineingeschmissen" zu werden, aber: "Wir genießen die Zeit miteinander."

Die Reaktion der Fans auf die Veröffentlichung der Songs von No Angels auf Streamingportalen habe das Comeback "kurzfristig" perfekt gemacht. "Unsere Postfächer sind übergelaufen. Das war extrem", schilderte Mölling. "Wir haben alle nicht damit gerechnet, dass das so einschlägt, sich die Leute sich so darüber freuen. Das war überwältigend." Und dann hätten die Fans auch noch lautstark zum anstehenden 20-jährigen Gründungsjubiläum der Gruppe gefordert: "Bitte, bitte macht was!"

Warum sich die vier Frauen in der Girlgroup für eine Neuaufnahme ihres größten Hits als Start für das Comeback entschieden haben? "Wir sind inzwischen 20 Jahre reifer, das hört man in den Stimmen. Dementsprechend bekommt der Song ein neues Leben eingehaucht", antwortete Mölling. "Deswegen wollten wir 'Daylight' noch einmal neu aufzunehmen, in einer frischen Version."

Ein ganzes Album demnächst nachzuschieben, das sei "nicht klar" gewesen, wenn auch insgeheim erhofft, wie Wahls erzählte. "Als wir 'Daylight' gemacht und die alten Songs gehört haben, wurde uns ganz warm ums Herz." - "Und feucht in den Augen", ergänzte Mölling. "Da hat wohl jeder gedacht, dass es vielleicht ganz schön wäre, ein Album zu machen. Aber ausgesprochen hat das niemand", lachte Wahls. Und dann sei "Daylight" durch die Decke gegangen.

Nun müsse man "wirklich hart arbeiten" und sich organisieren. Denn Mölling lebt in Amerika, Lucy Diakovska in Bulgarien, die anderen No Angels, Wahls und Nadja Benaissa, sind in Deutschland zu Hause. "Aber wir kriegen das hin", gab sich Mölling überzeugt. Das Album könnte ihr zufolge neben großen Hits auch ein paar weniger bekannte Stücke, die den Sängerinnen aber am Herzen liegen, enthalten. Auf alle Fälle sollen die Songs "im komplett frischen Gewand im Geiste der Zeit" neu erstrahlen.

Die Pandemie hält die No Angels vorerst von einem Live-Comeback ab. Ob es Tourneen geben wird, darauf will man sich noch nicht festlegen. Aber: "Natürlich ist die Sehnsucht nach der Bühne mit diesen tollen Weibern groß", lachte Mölling herzhaft.

Quelle: Agenturen