APA/NHM Wien/NHM Wien

NHM stellt seinen größten Dino online

0

Das seit knapp zwei Jahren bestehende "3D-Museum" des Naturhistorischen Museums (NHM) Wien hat einen bedeutenden Neuzugang zu verzeichnen: Das mit seinen 27 Metern längste Dinosaurier-Exponat des NHM. Der unter dem Spitznamen "Dippy" bekannte Skelett-Abguss eines Diplodocus carnegii dominiert seit Jahrzehnten den Dino-Saal des Hauses am Ring und wurde nun in aufwändiger Kleinarbeit komplett eingescannt und ins World Wide Web transferiert.

Der museale 3D-Onlineauftritt des NHM startete im April des Jahres 2021 auf der Plattform "Sketchfab", wie das Museum am Freitag in einer Aussendung mitteilte. Nun findet man dort auch ein detailliertes, voll digitalisiertes Abbild des Abgusses des "Dippy"-Originalskelettes, das im Jahr 1900 im US-Bundesstaat Wyoming gefunden wurde, und bereits neun Jahre später als Geschenk für Kaiser Franz Joseph I. nach Wien gelangte. Das massige Tier mit markant kleinem Kopf stampfte vor rund 150 Millionen Jahren durch Nordamerika.

Um "Dippy" online zu stellen, mussten es Mitarbeiter des Museums mehrere Tage lang mit einem 3D-Strukturlicht-Scanner und via Hebebühne und Co abtasten. Die Nachbearbeitung der Bilder auf Basis der Scans kam demnach einem Puzzlespiel gleich und nahm mehrere Monate in Anspruch. Hier handle es sich um das "mit Abstand arbeitsintensivste Objekt, das wir für das 3D-Museum erstellt haben", so Viola Winkler vom 3D-Labor der Zentralen Forschungslaboratorien am NHM.

Das Ergebnis lässt sich nun interaktiv von allen Seiten und hochgenau im mehr als 60 Objekte umfassenden 3D-Museum betrachten und herunterladen. Die neuen Möglichkeiten "das riesige Skelett regelrecht umfliegen zu können", seien auch ein "unglaublicher Fortschritt" für die Wissenschaft, so die NHM-Kuratorin und -Wirbeltierpaläontologin Ursula Göhlich.

(S E R V I C E - 3D-Museum des NHM: https://sketchfab.com/NHMWien; Link zum neuen Modell: https://skfb.ly/oEYZw, "Making Of"-Video des 3D-Scans: https://youtube.com/shorts/lNAwgUpqjm8)

ribbon Zusammenfassung
  • Das seit knapp zwei Jahren bestehende "3D-Museum" des Naturhistorischen Museums (NHM) Wien hat einen bedeutenden Neuzugang zu verzeichnen: Das mit seinen 27 Metern längste Dinosaurier-Exponat des NHM.
  • Der museale 3D-Onlineauftritt des NHM startete im April des Jahres 2021 auf der Plattform "Sketchfab", wie das Museum am Freitag in einer Aussendung mitteilte.