APA/APA/Dorotheum

Nachlass von Edita Gruberová lockte die Fans

08. Sept. 2022 · Lesedauer 1 min

Die Fans haben sie nicht vergessen, im Gegenteil: Ein Nachlasskonvolut aus dem Besitz der im Vorjahr verstorbenen, legendären Koloratursopranistin Edita Gruberová erzielte bei der Versteigerung im Dorotheum am Mittwoch Höchstpreise. Die große Mehrheit der 153 Memorabilia fand dabei einen neuen Besitzer, wie das Auktionshaus mitteilte.

Am höchsten bewertet unter den Erinnerungsstücke der slowakischen Opernikone war dabei ein Konzertflügel, für den ein Musikliebhaber bereit war, 59.200 Euro auszugeben. Auch zwei Gemälde von Ernst Fuchs, welche die Künstlerin als "Königin der Nacht" respektive als "Kameliendame" zeigen, landeten im höheren Preissegment und wechselten für 44.600 respektive 36.240 Euro den Besitzer.

Neben den Gemälden fanden sich auch Bühnenkostüme oder Autografen bei der Versteigerung. Zu letzteren gehörte auch die Originalniederschrift des Liedes "Waldseligkeit" durch Richard Strauss höchstpersönlich, die am Ende 26.640 Euro erzielte.

Quelle: Agenturen