Mick Mars war bis 2023 der Leadgitarrist von Mötley Crue

Mötley Crüe wirft kranken Mick Mars nach 41 Jahren aus Band - er klagt

0

Leadgitarrist Mick Mars und Bassist Nikki Sixx sind die einzigen Gründungsmitglieder, die durchgehend seit über vier Jahrzehnten bei Mötley Crüe spielten. Jetzt flog Mars aus der Band, weil er wegen einer Krankheit nicht mehr touren kann. Er habe davon bei einer Aktionärsversammlung erfahren, sagt Mars - und klagt seine Band. In der Klagschrift sind Gewalt-, Drogen- und Alkoholexzesse der Bandkollegen aufgelistet.

Das kann brutal werden, die öffentliche Schlammschlacht hat bereits begonnen: Gitarrist Mick Mars, Mitbegründer der Rockband Mötley Crüe, verabschiedete sich aus Gesundheitsgründen vom Tourleben. Anfangs schien alles gut zu gehen, Mars wurde vergangenen Herbst durch Gitarrist John 5, der unter anderem bei Rob Zombie spielt, ersetzt. Mars sagt, er könne weiter Konzerte und im Studio spielen, solange er nicht reisen müsse. Laut "Rolling Stone" sagte die Band im Herbst noch ähnliches. 

Nun zieht Mars (bürgerlicher Name: Robert Alan Deal) vor Gericht, wie "Rolling Stone" erfuhr. Denn bei einer Aktionärsversammlung erfuhr er, dass seine Ex-Kollegen ihn als leitenden Angestellten von Crües und sechs anderen verbundenen Unternehmen gefeuert haben sollen.

Band "rücksichtslos"

Der Leadgitarrist leidet an Morbus Bechterew (Spondylitis ankylosans), einer chronischen rheumatischen Erkrankung, bei der sich die Gelenke versteifen. "Es ist eine Tragödie, dass eine Band nach 41 erfolgreichen Jahren des gemeinsamen Musizierens rücksichtslos versucht, ein Gründungsmitglied rauszuschmeißen, das wegen einer chronischen Krankheit nicht mehr touren kann", sagte Ed McPherson, der Anwalt von Mars, dem US-Musikmagazin: "Mick wurde viel zu lange herumgeschubst und wir werden das nicht weiter zulassen."

Gewalt, Drogen, Alkohol

In der Klagsschrift ließ Mars auflisten, wann seine Kollegen unter Drogen oder im Suff gewalttätig wurden und dass er derartiges niemals gemacht hätte. Sänger Vince Neil tötete etwa Drummer Razzle, als er betrunken einen Autounfall verursachte, wurde verhaftet als er eine Prostituierte würgte, schug einen Roadie und ging auf eine Autogrammjägerin los. 

Nikki Sixx wurde verurteilt, weil er bei einem Konzert einen Aufstand anzettelte. Einmal verletzte er einen japanischen Zugpassagier mit einer Jack-Daniels-Flasche am Kopf, die er Mars nachgeworfen hatte. 

Tommy Lee wiederum stritt vor Gericht ab, dass er seine damalige Ehefrau Pamela Anderson getreten habe, als sie ihr sieben Wochen altes gemeinsames Baby hielt. 

All das seien Vorfälle, die einen Band-Rauswurf rechtfertigen würden, so Mars' Argumentation. Seine Krankheit jedoch sei es nicht.

ribbon Zusammenfassung
  • Das kann brutal werden, die öffentliche Schlammschlacht hat bereits begonnen:
  • Leadgitarrist Mick Mars und Bassist Nikki Sixx sind die einzigen Gründungsmitglieder, die durchgehend seit über vier Jahrzehnten bei Mötley Crüe spielten.
  • Jetzt flog Mars aus der Band, weil er wegen einer Krankheit nicht mehr touren kann.
  • Er habe davon bei einer Aktionärsversammlung erfahren, sagt Mars - und klagt seine Band.
  • In der Klagschrift sind Gewalt-, Drogen- und Alkoholexzesse der Bandkollegen aufgelistet.

Mehr aus Entertainment