APA - Austria Presse Agentur

Langjähriger Manager von Britney Spears zieht sich zurück

06. Juli 2021 · Lesedauer 1 min

Der langjährige Manager von Popstar Britney Spears zieht sich zurück: Larry Rudolph begründete diesen Schritt mit der Ankündigung der Sängerin, ihren Beruf nicht mehr ausüben zu wollen.

"Meine Dienste werden nicht länger benötigt", heißt es in einem Schreiben Rudolphs, aus dem das Branchenblatt "Variety" zitiert. Schließlich habe Britney Spears "ihre Absicht, sich offiziell zurückzuziehen", öffentlich kundgetan.

Die erfolgreiche Popsängerin ("Baby One More Time") war 2008 wegen psychischer Probleme vorübergehend in eine Klinik zwangseingewiesen worden. Ihr Vater Jamie Spears übernahm daraufhin die Vormundschaft für seine Tochter und regelt seither ihre rechtlichen und finanziellen Angelegenheiten. Zuletzt hatte die Sängerin ein Ende dieser Vormundschaft eingefordert, ein diesbezüglicher Antrag war vergangene Woche aber abgelehnt worden.

Quelle: Agenturen