APA/APA/AFP/Getty/JAMIE MCCARTHY

Kylie Minogue: "Neighbours"-Rückkehr war unwirklich

29. Juli 2022 · Lesedauer 2 min

Vor der Ausstrahlung der letzten Folge von "Neighbours" hat Popstar Kylie Minogue sich begeistert über ihre einmalige Rückkehr zu der australischen TV-Serie gezeigt. "Es fühlt sich großartig, unwirklich und sehr emotional an", sagte die 54-Jährige einer Mitteilung des Senders Channel 5 zufolge.

"Wir haben mit demselben Regisseur gearbeitet wie damals in den 1980er Jahren, es gab also einige bekannte Gesichter", sagte die Australierin. "Dieselben Häuser, dieselbe Straße. Es gibt keine einfache Antwort, nur eine Mischung von Emotionen, aber es sind sehr glückliche."

Minogue war durch "Neighbours" bekannt geworden, von 1986 bis 1988 spielte sie die Rolle der Charlene Mitchell. Ihre Filmfigur heiratete Scott Robinson, gespielt von Jason Donovan - auch er wurde dank der Serie zum Weltstar. Beide kehrten für die finale Folge zurück.

"Ich bin sehr stolz auf diese 37 Jahre, in denen 'Neighbours' unsere Kultur beleuchtet hat", sagte der Australier Donovan am Freitag dem Sender BBC Radio 4. "Das war nicht nur eine aufgeblasene fiktive Version wie die 'Crocodile Dundee'-Filme. Es hat den Alltag der Australier gezeigt." Der 54-Jährige verwies auf die vielen Stars, die ihre Karriere in der Seifenoper um die Bewohner einer Straße in Melbourne begonnen hatten. So spielten auch Natalie Imbruglia, Guy Pearce und Margot Robbie zum Abschluss noch einmal mit.

Minogue sagte, sie sei unsicher gewesen, ob die Rückkehr funktioniere. "Charlene war so präsent im Gedächtnis der Menschen. Ich war nicht sicher, ob es funktionieren würde", sagte die Sängerin. Sie habe erst nicht dran geglaubt, aber nun fühle es sich gut an.

Channel 5 hat "Neighbours" nach 37 Jahren aus finanziellen Gründen abgesetzt. Die letzte von fast 9.000 Folgen wurde am Donnerstag (Ortszeit) in Australien gezeigt. Die Zeitung "Herald Sun" berichtete, dass im Durchschnitt 1,2 Millionen Menschen zugeschaut hätten, ein Marktanteil von 41,6 Prozent. Nach Angaben des Branchenportals "Deadline" war das die größte Einschaltquote für den in Australien übertragenden Sender Channel Ten seit 13 Jahren. In Großbritannien, wo "Neighbours" noch beliebter ist, sollte die finale Folge am Freitagabend gezeigt werden.

Quelle: Agenturen