APA/APA/Blickpunkte/Peter Provaznik

Kulturhauptstadt Salzkammergut startet Pop-up-Filmfestival

10. Juni 2022 · Lesedauer 1 min

Die Europäische Kulturhauptstadt Salzkammergut 2024 startet am 8. Juli ihr Pop-up-Filmfestival "Blickpunkte". Das Projekt der Architekturplattform "wonderland" befasst sich mit Architektur und Regionalentwicklung. Mehrere Kurzfilme zum Thema sind im ehemaligen Sägewerk Schönau 8 in Scharnstein zu sehen. Ein Kooperationspartner ist der Wiener CycleCinemaClub - folglich wird auf Generator-Rädern in die Pedale getreten, um den benötigten Strom zu erzeugen. Der Eintritt ist frei.

"Blickpunkte" ist Teil der Kulturhauptstadt-Programmlinie "Globallokal - Building the new World". Bis 2024 sammelt das Projektteam im Salzkammergut Material. Es geht um Menschen, Orte und Ideen in und aus der Region, um Entwicklungsmöglichkeiten für den ländlichen Raum sowie um soziale und ökologische Gerechtigkeit. Am Eröffnungsabend werden die Ergebnisse eines im Mai in Scharnstein abgehaltenen Kurzfilm-Workshops mit Bernhard Mayer und Paula Brücke vom Mies.Magazin präsentiert. Weiters am Programm des Pop-up-Festivals stehen Positionen aus Deutschland, Mexiko und ein vor dem Krieg entstandener Film aus der Ukraine. Alle Arbeiten befassen sich mit dem Thema des Umgangs mit dem öffentlichen Raum und damit, wie sich die Menschen diesen aneignen.

Quelle: Agenturen