APA/APA/AFP/SCOTT EISEN

Jennifer Coolidge mit "Hasty Pudding"-Preis geehrt

0

US-Schauspielerin Jennifer Coolidge ist von der Theatergruppe der Harvard-Universität als "Frau des Jahres" mit dem "Hasty Pudding"-Preis geehrt worden. Die 61-jährige Coolidge, bekannt aus "The White Lotus", "American Pie" und "Natürlich blond", nahm die Auszeichnung am Samstagabend (Ortszeit) in Cambridge im US-Bundesstaat Massachusetts entgegen. Am Donnerstag war bereits Schauspielkollege Bob Odenkirk (60, "Better Call Saul") als "Mann des Jahres" geehrt worden.

Begrüßt wurde Coolidge mit einer Gesangseinlage der A-cappella-Gruppe The Harvard Krokodiloes. Es folgte ein Straßenumzug nahe dem Campus, bei dem die Schauspielerin - ausgestattet mit einem flauschigen rosa Hut - der Menschenmenge zuwinkte, die sich trotz eisiger Temperaturen im Stadtzentrum von Cambridge versammelt hatte. Die eigentliche Preisverleihung fand dann in den Räumlichkeiten der altehrwürdigen Universität statt. Dafür erschienen die Studenten der Theatergruppe traditionsgemäß verkleidet. In Kostümen, mit Perücken und Glitzer-Make-Up überreichten sie Coolidge die ungewöhnliche Trophäe in Form eines goldfarbenen Puddingtopfes.

Die Auszeichnung wird seit den 1950er Jahren für "bleibende und beeindruckende Beiträge in der Welt des Entertainments" verliehen. Im vorigen Jahr wurden Jennifer Garner und Jason Bateman geehrt. Unter den früheren Empfängerinnen und Empfängern sind Stars wie Halle Berry, Helen Mirren, Anne Hathaway, Meryl Streep, Sandra Bullock, Ryan Reynolds, Martin Scorsese, Robert de Niro, Harrison Ford und Tom Cruise.

ribbon Zusammenfassung
  • Die 61-jährige Coolidge, bekannt aus "The White Lotus", "American Pie" und "Natürlich blond", nahm die Auszeichnung am Samstagabend in Cambridge im US-Bundesstaat Massachusetts entgegen.
  • Am Donnerstag war bereits Schauspielkollege Bob Odenkirk als "Mann des Jahres" geehrt worden.
  • Begrüßt wurde Coolidge mit einer Gesangseinlage der A-cappella-Gruppe The Harvard Krokodiloes.
  • Im vorigen Jahr wurden Jennifer Garner und Jason Bateman geehrt.