APA/APA/Ritzau Scanpix/MADS CLAUS RASMUSSEN

Jazz Festival Montreux mit Kraftwerk, Sting und Ed Sheeran

0

Das legendäre Jazz Festival von Montreux wartet heuer ab 5. Juli mit einer ganzen Latte an klingenden Namen unjazziger Genres auf: Die Elektropoppioniere Kraftwerk sind am Genfersee in der Schweiz ebenso mit von der Partie wie Singer-Songwriter Ed Sheeran, der US-Rapper Kendrick Lamar, Sting, Lenny Kravitz, Alice Cooper, Duran Duran oder Deep Purple.

Die britische Band und Trip-Hop-Legende Massive Attack tritt mit dem französischen Electronica-Duo Air auf. Die junge britische R&B- und Pop-Sängerin Raye, die bei den Brit Awards in diesem Jahr sechs Auszeichnungen gewann, teilt sich die Bühne mit Soul- und Funk-Legende Janelle Monáe aus den USA. Die Indie-Rock-Urgesteine PJ Harvey und The National gibt es ebenfalls im Doppelpack.

Der Name des 1967 gegründeten Jazz Festivals ist irreführend: Außer Jazz werden dort seit Jahrzehnten auch Soul und Funk sowie Pop, Hip-Hop, Afrobeats, Trip-Hop und Classic Rock geboten. Es bietet neben den beiden Hauptbühnen viele weitere Schauplätze an der Uferpromenade, wo berühmte Musikerinnen und Musiker teils in kleinem Rahmen auf Fragen des Publikums eingehen und umsonst spielen.

Wegen Umbauarbeiten im sonst genutzten Kongresszentrum findet das Festival auf einem neuen Gelände statt. Die Bühne wird über der Wasserfläche des Genfersees gebaut und hat teils Sitzplätze unter freiem Himmel. Die zweite Bühne ist im Casino. Das alte Gebäude brannte in den 70er-Jahren ab, was Deep Purple damals zu ihrem Hit "Smoke on the Water" inspirierte. Die 1968 gegründete britische Rockband soll zum zehnten Mal in Montreux dabei sein.

ribbon Zusammenfassung
  • Das Jazz Festival Montreux startet am 5. Juli und bietet neben Jazz auch Pop, Hip-Hop und Rock mit Künstlern wie Kraftwerk, Ed Sheeran und Sting.
  • Aufgrund von Umbauarbeiten findet das Festival auf einem neuen Gelände statt, mit einer Hauptbühne über dem Genfersee und einer weiteren im Casino.
  • Die britische Rockband Deep Purple, die durch das Festival zu ihrem Hit 'Smoke on the Water' inspiriert wurde, ist zum zehnten Mal dabei.

Mehr aus Entertainment