APA/HELMUT FOHRINGER

Indie-Festival "Snowdance" mit Krassnitzer eröffnet

0

Mit einem Thriller mit "Tatort"-Kommissar Harald Krassnitzer in einer Hauptrolle ist am Samstagabend in Essen das Independent Film-Festival Snowdance eröffnet worden. Das Festival hatte zuvor neun Jahre im bayerischen Landsberg stattgefunden und ist jetzt ins Ruhrgebiet umgezogen. Gezeigt werden bis zum 5. Februar insgesamt 20 Lang- und 35 Kurzfilme. Geplant ist bei dem Festival unter anderem eine Rainer Werner Fassbinder-Werkschau mit fünf Filmen.

Der Eröffnungsfilm "Taktik" ist das Regiedebüt der österreichischen Schauspielerin Marion Mitterhammer und handelt von einer Geiselnahme in einem Hochsicherheitsgefängnis. Zur Eröffnung kamen neben Krassnitzer und seiner Frau und Schauspielkollegin Ann-Kathrin Kramer weitere Schauspieler wie Hannes Jaenicke und der aus der Fernsehreihe "Die Toten von Salzburg" bekannte Schauspieler Simon Hatzl.

Das Snowdance-Festival ist nach dem Vorbild des US-amerikanischen Sundance-Festivals entstanden, das Hollywood-Star Robert Redford gegründet hatte. "Die unabhängige Filmszene wächst unaufhörlich", schreibt der Festivaldirektor Tom Bohn im Programmheft. Immer mehr Filmemacher und Filmemacherinnen wollten nicht mehr große Studios, TV-Sender oder Förderanstalten um "Erlaubnis" für ihre Projekte fragen. Solchen Filmen ohne "Schere im Kopf" wolle das Festival eine Bühne geben.

(S E R V I C E - https://snowdance.net)

ribbon Zusammenfassung
  • Mit einem Thriller mit "Tatort"-Kommissar Harald Krassnitzer in einer Hauptrolle ist am Samstagabend in Essen das Independent Film-Festival Snowdance eröffnet worden.
  • Das Festival hatte zuvor neun Jahre im bayerischen Landsberg stattgefunden und ist jetzt ins Ruhrgebiet umgezogen.
  • Gezeigt werden bis zum 5. Februar insgesamt 20 Lang- und 35 Kurzfilme.
  • Solchen Filmen ohne "Schere im Kopf" wolle das Festival eine Bühne geben.