APA/APA/AFP/TOLGA AKMEN

"Harry Potter"-Star Tom Felton: Beinahe-Umhang-Unfall

07. Okt. 2022 · Lesedauer 2 min

"Harry Potter"-Star Tom Felton hat davon erzählt, wie er Snape-Darsteller Alan Rickman bei einer Szene in schlimme Atemnot brachte. "Ich werde diese Worte nie vergessen: 'Tritt nicht auf meinen verdammten Umhang!'", zitierte ihn der 35-jährige Brite, der in den Filmen Harrys Widersacher Draco Malfoy verkörperte. Nach Rickmans Warnung habe er zunächst "quasi gekichert", erinnert sich Felton in einem Video auf Instagram.

"Die Todesser (bei Harry Potter eine Bande von Bösewichten) und ich haben uns angeschaut und gedacht 'Macht er Scherze?'" Schnell sei aber offensichtlich geworden: Rickman sei überhaupt nicht zum Scherzen zumute gewesen.

"Der Regisseur wollte unbedingt, dass ich so eng wie ich konnte neben Alan herlief", erklärte Felton. Inmitten der Szene sei er dem Kollegen dann jedoch tatsächlich auf den langen Zauberer-Umhang getreten. "Du musst bedenken, dass sein Umhang um seinen Hals angebracht war - ich habe den armen Mann fast umgebracht! Er hat sich umgedreht und mir einen Blick zugeworfen, den du niemals je sehen möchtest."

Felton hat schon früher davon erzählt, dass er von Bösewicht-Darsteller Rickman eingeschüchtert gewesen sei. Rickman, der 2016 an Krebs starb, sei "furchteinflößend auf die angenehmste Art", aber auch "sehr, sehr nett" gewesen, erzählte der 35-jährige Schauspieler vergangenes Jahr in einem Tiktok-Video. Im November erscheint Feltons Autobiografie "Jenseits der Magie".

Quelle: Agenturen