APA/APA/AFP/TOLGA AKMEN

Harry Potter-Star Felton über Alkoholismus

22. Nov. 2022 · Lesedauer 1 min

Der 35-Jährige veröffentlichte seine Autobiografie. Er veränderte seinen Zugang zu Problemen, weil "es ist okay, sich nicht okay zu fühlen".

Der britische Schauspieler Tom Felton, bekannt als Draco Malfoy aus den Harry-Potter-Filmen, hat seinen Umgang mit psychischen Problemen geändert: "Irgendwann verstand ich, dass es okay ist, sich nicht okay zu fühlen", sagte der 35-Jährige dem "Stern". "Und dass es okay ist, darüber zu sprechen." Felton hat vor kurzem die Autobiografie "Jenseits der Magie" veröffentlicht, die auch von diesen Problemen und dem daraus resultierenden Alkoholkonsum handelt.

Dem "Stern" sagte er: "Das vermehrte Alkoholtrinken war ein Symptom dafür, dass es mir nicht gut ging. Aber nicht der Auslöser. Die Menschen in meinem Umfeld merkten, dass ich Hilfe brauchte." Mittlerweile habe er einen Weg gefunden, mit seinen psychischen Problemen umzugehen. Neben seiner Hündin Willow stehe ihm seine gute Freundin und Schauspielkollegin Emma Watson zur Seite. "Wir kennen uns schon sehr lange und haben ein großes Verständnis füreinander, sie ermutigt einen immer."

Quelle: Agenturen / frn