APA/APA/AFP/JOE KLAMAR

Harding statt Welser-Möst bei den Salzburger Festspielen

0

Der Brite Daniel Harding dirigiert anstelle von Franz Welser-Möst die Wiener Philharmoniker im Großen Festspielhaus bei den Salzburger Festspielen am 20. und 21. August. Welser-Möst muss die Konzerte aufgrund orthopädischer Probleme absagen, teilten die Festspiele am Samstag mit. Harding habe sich bereit erklärt, die Wiener Philharmoniker bei unverändertem Programm zu dirigieren. Die beiden Konzerte sind Teil der Konzertreihen "Wiener Philharmoniker" und "Zeit mit Ligeti".

Welser-Möst musste aufgrund seiner Erkrankung bereits für Giuseppe Verdis Oper "Macbeth" absagen. Mittlerweile befindet sich der Dirigent laut Festspiele auf dem Weg der Besserung, muss jedoch auf Anraten seiner Ärzte weitere drei Wochen pausieren, um vollständig zu genesen.

ribbon Zusammenfassung
  • Der Brite Daniel Harding dirigiert anstelle von Franz Welser-Möst die Wiener Philharmoniker im Großen Festspielhaus bei den Salzburger Festspielen am 20. und 21. August.
  • Welser-Möst muss die Konzerte aufgrund orthopädischer Probleme absagen, teilten die Festspiele am Samstag mit.
  • Welser-Möst musste aufgrund seiner Erkrankung bereits für Giuseppe Verdis Oper "Macbeth" absagen.