APA/APA/dpa/Christian Charisius

Fettes-Brot-Mitglieder treffen sich immer noch regelmäßig

0

Obwohl sich das Hip-Hop-Trio Fettes Brot 2023 offiziell in den Ruhestand verabschiedet hat, sind die Künstler noch immer oft gemeinsam unterwegs. "Wir sehen uns häufig und gehen regelmäßig zusammen zu den Pauli-Spielen", sagte Ex-Fettes-Brot-Mitglied Boris Lauterbach, bekannt unter dem Künstlernamen König Boris, der Deutschen Presse-Agentur. Mit Martin Vandreier (Dokter Renz) und Björn Warns (Björn Beton) war er mehr als 30 Jahre als Deutsch-Rapper mit Kultstatus unterwegs.

Und trotz der langen Zeit fühle sich das Ende nicht schlimm an. "Ich wusste ja schon länger, dass wir uns auflösen, und hatte Zeit, das zu verarbeiten. Bisher fühlt es sich eher wie eine Pause nach einer Tour an, weil wir auch ab und zu berufliche Meetings zusammen haben oder essen gehen und uns sehen." Ablenkung findet König Boris zudem in der Musik. Am 26. April veröffentlicht er mit "Disneyland After Dark" sein zweites Soloalbum. Mit "Der König tanzt" machte er 2012 schon erste Solo-Erfahrungen.

ribbon Zusammenfassung
  • Obwohl sich Fettes Brot 2023 offiziell auflöste, halten die Mitglieder weiterhin engen Kontakt und besuchen gemeinsam Spiele des FC St. Pauli.
  • König Boris empfindet das Bandende nach über 30 Jahren nicht als negativ und vergleicht es mit einer Pause nach einer Tournee.
  • Boris Lauterbach, alias König Boris, kündigt sein zweites Soloalbum 'Disneyland After Dark' für den 26. April an; bereits 2012 hatte er erste Soloerfahrungen gesammelt.

Mehr aus Entertainment