APA - Austria Presse Agentur

Euterballon wurde zum Klangkörper über dem Bodensee

24. Aug 2020 · Lesedauer 1 min

Die beiden historischen Bodenseeschiffe MS Oesterreich und DS Hohentwiel sowie der Euterballon der Künstlerin Barbara Anna Husar haben den Bodensee am Sonntagabend zu einem Konzertereignis gemacht. Bei den "Bregenzer Luftspielen" wurde der Ballon zum Klangkörper, während auf den Schiffen Bläser in einen musikalischen Dialog traten.

Die beiden historischen Bodenseeschiffe MS Oesterreich und DS Hohentwiel sowie der Euterballon der Künstlerin Barbara Anna Husar haben den Bodensee am Sonntagabend zu einem Konzertereignis gemacht. Bei den "Bregenzer Luftspielen" wurde der Ballon zum Klangkörper, während auf den Schiffen Bläser in einen musikalischen Dialog traten.

Für die MS Oesterreich war das Konzert am Sonntag gleichzeitig die Jungfernfahrt als Satellit für Kunstinstitutionen aus der Bodenseeregion. Begleitet wurde das Schiff vom dem Schaufelraddampfer Hohentwiel (Stapellauf 1913) und vom Euter-Luftschiff von Barbara Anna Husar, das 2018 erstmals in die Luft ging. Das Kuheuter verwies unter anderem auf die aktuelle Jubiläumsschau des Frauenmuseums Hittisau zum Thema "geburtskultur. vom gebären und geboren werden". Der 1928 gebaute Luxusliner MS Oesterreich wurde in den vergangenen Jahren für 9,5 Mio. Euro renoviert und in den Originalzustand versetzt. Ihre eigentliche Jungfernfahrt feierte die "Oesterreich" im April vergangenen Jahres.

Sobald der Ballon nach aufgrund der Windverhältnisse schwierigem Start auf dem Bodensee über der MS Oesterreich schwebte, überzog Musikerin Evelyn Fink-Mennel im Ballonkorb mithilfe eines Melktrichters den See mit dem Alpsegen. Auf der MS Oesterreich und der DS Hohentwiel spielten unterdessen Bläser, die man aus "Rigoletto"-Vorstellungen der Bregenzer Festspiele kennt.

Quelle: Agenturen