APA - Austria Presse Agentur

Ein Brite in New York - Schauspieler Dan Stevens wird 38

10. Okt 2020 · Lesedauer 2 min

Es hätte ein ganz großes Jahr werden können für den Schauspieler Dan Stevens. Die Filmdatenbank IMDB.com listet gleich eine Handvoll neue Filmprojekte auf, an denen sich Dan Stevens beteiligt hat. Das Abenteuer-Drama "Ruf der Wildnis" ist Ende Februar noch bei uns angelaufen. Doch dann kam Corona, und die Kinos mussten schließen. Davon lässt sich Stevens, der am 10. Oktober seinen 38. Geburtstag feiert, nicht klein kriegen.

Zu sehen war der britische Filmschaffende trotz Corona dann doch. Er hatte in der Serie "High Maintenance" um einen Marihuana-Dealer für den US-Bezahlsender HBO eine Nebenrolle inne, in der Musikkomödie "Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga" sogar eine der Hauptrollen neben Will Ferrell und Rachel McAdams. Stevens spielt darin einen extravaganten russischen Sänger.

Geboren am 10. Oktober 1982 in Croydon (Surrey) und von einem Lehrerehepaar adoptiert, stand Stevens während und nach seinem Studium in Cambridge (Englische Literatur) häufig auf der Theaterbühne. Einer größeren Öffentlichkeit wurde er bekannt mit der historischen Fernsehserie "Downton Abbey" um eine adelige Familie zu Beginn des 20. Jahrhunderts: 25 Episoden lang gab Stevens einen Anwalt für Wirtschaftsrecht, der mit seinen aristokratischen Verwandten so seine Probleme hat. Nach der dritten Staffel stieg er 2012 allerdings aus der Serie aus.

Der Mann mit dem außergewöhnlich hellblauen Augen wollte damals am Broadway auf der Bühne stehen und sich in Hollywood ausprobieren. Beides hat er geschafft, und sein Rollenportfolio kann sich sehen lassen. Im Horrorthriller "The Guest" (2014) beispielsweise gibt er einen Psychokiller, im Familienfilm "Nachts im Museum 3" (2014) zeigt er sich von seiner komödiantischen Seite als Sir Lancelot; in der Realverfilmung des Disney-Klassikers "Die Schöne und das Biest" (2017) ist er das verwunschene Ungeheuer, in "The Man who invented Christmas" (2017) verkörpert er seinen Landsmann Charles Dickens. Schließlich ist er auch Hauptdarsteller Superhelden-Serie "Legion" (2017-2019).

Stevens lebt inzwischen in den USA. Seit 2009 ist er mit der südafrikanischen Sängerin Susie Harriet verheiratet. Er hat drei Kinder mit ihr, zwei Mädchen und einen Buben. Die Familie hat sich in New York niedergelassen.

Quelle: Agenturen