Die SimpsonsScreenshot/Al Jean/Die Simpsons/Twitter

Trump-Kandidatur 2024: "Die Simpsons" haben es vorhergesehen

16. Nov. 2022 · Lesedauer 2 min

Donald Trump will erneut für die US-Präsidentenwahl 2024 kandidieren. Unmittelbar nach der Ankündigung meldete sich am Dienstagabend (Ortszeit) einer der amerikanischen Macher der "Simpsons" zu Wort.

Al Jean, der als Showrunner das Tagesgeschäft der "Simpsons" verantwortet, zeigte bei Twitter das Standbild einer Szene mit dem Helden Homer Simpson, der in der Luft schwebt. Am unteren Bildrand sieht man ein Wahlkampfschild mit der Aufschrift "Trump 2024". Dazu schrieb Jean auf Englisch: "Wie 2015 vorhergesagt." 2015 war das Jahr, in dem Trump zum ersten Mal als Bewerber angetreten war.

Die Prophezeiung lässt Fans aufhorchen. Denn den Autor:innen der "Simpsons" werden nach einigen tatsächlich später eingetretenen Extrem-Szenarien in der Handlung inzwischen nahezu hellseherische Fähigkeiten nachgesagt, besonders beim Thema Trump.

Aus Stimme für Obama wurde Stimme für Romney

In der im Jahr 2000 ausgestrahlten Folge der "Simpsons" mit dem Titel "Barts Blick in die Zukunft" hat der in der Realität 2016 gewählte US-Präsident Donald Trump seine fiktive Amtszeit gerade beendet – und Amerika in den Ruin getrieben.

Im Jahr 2008 zeigt eine Folge der "Simpsons, wie Homer bei der US-Präsidentenwahl versucht, Barack Obama zu wählen. Doch eine defekte Wahlmaschine ändert seine Stimme auf den republikanischen Herausforderer John McCain. Vier Jahre später, bei der Wahl zwischen Obama und Mitt Romney, musste in Pennsylvania tatsächliche eine Wählmaschine ausgetauscht werden, da sie aus Stimmen für Obama Stimmen für Romney machte.

Quelle: Agenturen / Redaktion / msp