APA/APA/Christian Redtenbacher/Christian Redtenbacher

"Donald Made in Austria" im Karikaturmuseum Krems

14. Juli 2022 · Lesedauer 2 min

Im Karikaturmuseum Krems wird am Samstag die Ausstellung "Donald Made in Austria! Der Character-Designer Florian Satzinger" eröffnet. Satzinger entwickelt neue und überarbeitet bereits existente Trickfilmfiguren für Kino und Fernsehen. So hat der gebürtige Grazer beispielsweise Donald Duck mit den Stilmitteln der Karikatur für das digitale Zeitalter gerüstet und neu interpretiert. Zu sehen sind laut Aussendung über 200 Originale von der Erstskizze bis zur kolorierten Figur.

Satzinger gab neben Micky Maus für Disney auch Bugs Bunny und Sylvester für Warner Bros. neue Charakterzüge. Weiters finden sich u.a. "Bernd das Brot" und "Alfred J. Kwak" sowie Marken wie Red Bull, Bahlsen und Telekom Austria im Portfolio des Künstlers. Derzeit entwickelt er mit dem französischen Disney-Autor Denis-Pierre Filippi ein neues "Donald Duck"-Comicalbum, das im Herbst 2023 erscheinen soll. Weiterhin arbeitet Satzinger an eigenen Kreationen unter seinen Marken "Duckland" und "Paperwalker".

"Florian Satzinger ist der einzige österreichische Künstler, der sich als Character-Designer von Los Angeles bis Cannes einen Namen gemacht hat", sagte Gottfried Gusenbauer, künstlerischer Direktor des Karikaturmuseums Krems. "Dass ich Entenzeichner wurde, war nicht von Anfang an ausgemacht. Vor allem die positiven Rückmeldungen zu meinen Entendesigns haben mich gewissermaßen in die Schnabelrichtung manövriert", sagte Kurator und Künstler Satzinger.

Mit der Schau eröffnet auch der neue Exkurs zu Maryam Laura Moazedi. Die Grazer Diversitätsexpertin begleitet die Schau mit ihrer theoretischen Auseinandersetzung zu aktuellen Fragen zur Vermeidung von Stereotypen im Character-Design.

(S E R V I C E - Karikaturmuseum Krems. "Donald Made in Austria! Der Character-Designer Florian Satzinger", 17. Juli 2022 - 19. Februar 2023, Infos: www.karikaturmuseum.at)

Quelle: Agenturen