puls24.at

Digitale Führungen bei Grazer Minoritenzentrum

17. Nov 2020 · Lesedauer 1 min

Im Grazer Kulturzentrum bei den Minoriten möchte man mit "Miniführungen" trotz geschlossener Galerie die Möglichkeit bieten, einen Einblick in die laufende Ausstellung zu bekommen. Johannes Rauchenberger, Leiter des Zentrums, stellt auf der Website www.kultum.at sowie in sozialen Medien Arbeiten von Nina Kovacheva und Valentin Stefanoff vor.

"Paradise is temporarily closed" war der fast visionäre Ausstellungstitel von ninavale (Nina Kovacheva und Valentin Stefanoff), denn wenige Stunden nach der Eröffnung der Ausstellung in Paris wurde sie dort wegen des zweiten Corona-Lockdowns auch schon wieder geschlossen. In Graz konnte die Schau ab 24. Oktober für kurze Zeit besichtigt werden, nun sind auch hier die Tore vorerst zu. "Wir behelfen uns damit, diese wunderschöne Ausstellung, in Form von Miniführungen neu zu erzählen - und hoffen, dass sie vor Weihnachten noch besucht werden kann", meinte Rauchenberger. Die Kurzführungen tragen Titel wie "Engelsflügel und Teufelsblitz" oder "Verkehrsschild in Richtung Paradies" und beleuchten verschiedene Teile der Ausstellung.

Quelle: Agenturen