APA/Te-Fan Wang

Das "Butoh Vienna Art Festival" startet am Mittwoch

29. Nov. 2022 · Lesedauer 1 min

Dem Butoh Tanz, einem in Japan entwickelten Ausdruckstanz, ist das erste "Butoh Vienna Art Festival" gewidmet, das ab Mittwoch (1. Dezember) über 70 Künstlerinnen und Künstler aus 16 Ländern nach Wien bringt. Sie stehen für zahlreiche Varianten dieser Performancekunst, die über keine festgelegte Formensprache verfügt. Erwartet wird auch der 60-jährige Japaner Atsushi Takenouchi, von dem das Generalthema des Festivals stammt: "Embrace and Transform".

Festivalzentrum ist das Kulturzentrum "LOT" in der Ankerbrot-Fabrik in Wien-Favoriten. Bis 11. Dezember gibt es hier, aber auch im Lalish Theaterlabor und im Feldenkrais Institut, insgesamt 18 Veranstaltungen - neben Tanzaufführungen und Performances auch Jam Sessions, Ausstellungen, Klanginstallationen und Workshops. Festival-Initiator Will Lopes gibt gleich am 2. Dezember mit "Ich werde - Fremdes Porträt" seine künstlerische Visitenkarte ab.

(S E R V I C E - https://www.viennabutohfest.com)

Quelle: Agenturen